Von Jazz und Rock bis Oper und Operette: Nach 18 Jahren auf diversen Bühnen hat Hammer viele Musikerkollegen kennengelernt, die für ihr Geburtstagskonzert nach Kirchschlag kommen und mit ihr die schönsten Auftritte musikalisch Revue passieren lassen / Foto: Sabine Hammer

Benefizkonzert zum Jubiläum

von | Mrz 14, 2018 | Kultur & Bildung

Sabine Hammer singt schon, seit sie denken kann. Seit 18 Jahren steht die vielseitige Sängerin aus Kirchschlag auf diversen Bühnen, von Klassik bis Rock. Zu ihrem 40. Geburtstag veranstaltet sie im Passionsspielhaus in Kirchschlag ein großes Jubiläumskonzert für den guten Zweck – mit zahlreichen Wegbegleitern.

„Ich habe als Kind schon immer gesungen. Meine Mutter meint, ich habe schon gesungen, bevor ich überhaupt richtig geredet habe. Auch mein Großvater, mit dem ich viel gesungen habe als Kind, war ein sehr musikalischer Mensch“, erinnert sich Sabine Hammer. Nachdem sie schon im Kindergarten mit ihrer Singstimme aufgefallen war, dauerte es nicht lange bis zu den ersten Auftritten. Etwa als Solistin beim Kinderchor, im Schulchor und als Chor- und Solosängerin bei einer Hochzeitsgruppe aus Kirchschlag.

Zu Hause in der Klassik

Eine Bekannte brachte sie schließlich auf die Gesangslehrerin Sigrun Quetes, eine pensionierte Opernsängerin, die auf der Suche nach Sängerinnen war. So begann Hammers Laufbahn als klassische Sängerin. Allerdings ist das nicht ihr einziges musikalisches Steckenpferd. „Ich bin sehr vielseitig, und in jedem Genre fühle ich mich wohl, doch zu Hause fühle ich mich in der Klassik“, so Hammer.

Vielseitige Erfahrung

Mit der Ramaza Sängerschmiede war sie viele Jahre lang im Einsatz und sammelte unter anderem Erfahrung im Römersteinbruch St. Margarethen, bei der „Opera Pannonica“ oder mit der Gardemusik Wien. „Die meiste Erfahrung im klassischen Bereich durfte ich mit dem Mödlinger Symphonischen Orchester sammeln. Neben dem klassischen Bereich bewegt sich meine Stimme aber auch in anderen Facetten. Das zeichnet mich aus. Meine Vielseitigkeit reicht von Klassik bis hin zu Jazz, Rock und Pop. So arbeitete ich etwa mit „Jazzthat“, einer Band mit Willi Frühwirth am Klavier, Feri Schwarz am Schlagzeug und Christof Deissl am Bass. Außerdem hatte ich Auftritte mit der Bigband der Gardemusik Wien, der Hochzeitsmusik „Himmlisch Guat“ und der Rockband „UINIP“ aus Kirchschlag. Mit den „Schrillen Grillen“, Sängerkolleginnen aus dem Burgenland, habe ich Volkslieder gesungen“, so Hammer.

Auf der Bühne wollte sie schon immer stehen und hat auch jede Gelegenheit dazu genutzt. Mittlerweile leidet sie auch kaum noch unter Lampenfieber. Und welche Bühne will sie noch erobern? „Natürlich wäre es ein Traum, auf großen Bühnen wie der Volksoper oder der Staatsoper zu stehen, doch ich bin ein Mensch mit tiefen Wurzeln in der Buckligen Welt und möchte für meinen fünfjährigen Sohn da sein“, so die Sängerin.

Konzert in Kirchschlag

Wie ihre vielseitige Stimme klingt, das kann man am 23. Juni um 18 Uhr im Passionsspielhaus in Kirchschlag hören. Anlässlich ihres 40. Geburtstags und 18 Jahren auf der Bühne präsentiert sie ein buntes Programm mit all ihren musikalischen Wegbegleitern, die für diesen Abend auf ihre Gage verzichten. Der Erlös des Konzerts geht an bedürftige Familien in der Buckligen Welt.