Beim Dellenausrichten vom Schallstück / Foto: Egerer

Der richtige Ton macht die Musik

von | Mrz 13, 2018 | Gemeinden

Christian Tauchner aus Trattenbach hat nicht nur aus der „Not eine Tugend gemacht“, sondern auch seine Leidenschaft für Blechblasinstrumente in seinen Beruf integriert. Daher kennt man ihn auch unter „Blechlaut“.

Schon im zarten Alter von acht Jahren lernte Christian Tauchner, einer Trompete die richtigen Töne zu entlocken. Heute spielt er auch Flügelhorn, Gitarre, ein bisschen Klavier und Keyboard. „Aber meine große Passion sind die Belchblasinstrumente“, so der hauptberuflich als Musikschullehrer in Kirchberg Tätige, wo er zurzeit alle Blechblasinstrumente unterrichtet. In seiner Heimatgemeinde in Trattenbach sorgt er als Kapellmeister für den richtigen Takt, in seiner Freizeit spielt er bei den „Goldberg Musikanten“ mit.

Studium und Lehre

Schon während seines Trompetenstudiums liebäugelte er mit der Lehre eines Blechblasinstrumentenerzeugers. „Damals war kein Platz frei, ich bekam aber die Möglichkeit, diese auf dem zweiten Bildungsweg in Würflach zu absolvieren. Ich bin quasi ein Spätberufener“, so Tauchner mit einem Schmunzeln. Denn er lernte vorerst Einzelhandelskaufmann, war dann im Freileitungsbau tätig, spielte bei der Militärmusik Eisenstadt und begann erst nach dem Bundesheer sein Studium. „Zur Zeit habe ich nur die Berechtigung, Blechblasinstrumente zu reparieren, aber mein großes Ziel ist es, einmal selbst welche zu bauen.“ Schließlich arbeitet er besonders gerne mit den Werkstoffen Messing und Neusilber.

Aufwändige Arbeit

„So ein Instrument besteht aus verschiedenen Komponenten. Da gibt es maschinell hergestellte Teile, andere werden von Hand gefertigt, bevor man das Instrument zusammenbauen kann“, plaudert Tauchner aus der Schule. Rund 40 Stunden braucht man für die Herstellung eines Instruments.

„Dann kommt die Testphase, wo man das Instrument ausprobiert. Es gibt verschiedene Grundmaße, je nach Vorliebe des Musikers.“

Schon einmal bekam er beim Musikfest in Zöbern die Möglichkeit, sein Können im Rahmen einer Schauwerkstatt zu präsentieren. „Das hat großen Spaß gemacht.“

So kennt man Christian Tauchner aus Trattenbach: mit der Trompete in der Hand, als Musiklehrer oder Instrumentenbauer / Foto: Egerer