Naturführer Konrad Riegler beim Arbeiten mit der Winkelrute / Foto: Egerer

Das wandelnde Natur-Lexikon

von | Mai 24, 2018 | Gesundheit & Sport

Nicht nur die Erhaltung unserer wundervollen Natur ist Konrad Riegler aus Mönichkirchen ein großes Anliegen. Er möchte sein gesammeltes Wissen auch weitergeben. Um die Wahrnehmung der Menschen zu schärfen und ihnen deren Schönheit und Vielfalt näherzubringen.

Seit 2004 ist Konrad Riegler zertifizierter Natur- und Landschaftsführer in Mönichkirchen. „Im Berufsleben hatte ich mit Trinkwasser und Umweltschutz zu tun“, erinnert sich Riegler. „Von daher hatte ich schon immer einen Bezug zur Natur. Das war auch der Anreiz, Kurse zu besuchen, mein Wissen zu vertiefen.“

Was tut der Baum das ganze Jahr für uns? Was sind Schatten- oder Lichtbäume? Was sagen die Flechten auf der Rinde aus? „Ich bin viel mit Schulklassen aus dem städtischen Bereich unterwegs“, erzählt der Naturliebhaber. „Da gibt es manchmal tatsächlich Zehnjährige, die das erste Mal im Wald sind“, bedauert Riegler. Manchmal jedoch kommen auch Fragen, die er nicht spontan beantworten kann. „Das hält mich jung, denn dann muss ich nachlesen und bilde mich so weiter.“ Für das praktische Begreifen fehlt in der Schule oft die Zeit. „Nicht die Namen der Bäume sind wichtig, sondern die Tatsache, dass sie die Luft reinigen, ob sie Flach- oder Tiefwurzler, dominant oder nicht, Schatten- oder Lichtbäume sind.“ Drei Punkte sind ihm besonders wichtig: Ich möchte mit meinen ehrenamtlichen Führungen die Zuwendung zur Natur fördern, die Wahrnehmung der Menschen auf das Wunder Natur schärfen, aber auch die Vielfalt und Schönheit hervorheben.“

Heilklimatischer Luftkurort

Gerade hat Mönichkirchen dieses Zertifikat für die nächsten zehn Jahre wieder erhalten.

„Da bei uns nur ein Prozent im Jahr kein Wind geht, haben wir eine so genannte Reinluft. Anhand der Flechten wird die Luftgüte bestimmt. Schon Pfarrer Ottokar Kernstock hat sich mit dieser Thematik beschäftigt“, erklärt Riegler. Auf einem eigenen Kraftplatz kann sich jeder Besucher selbst mit der Winkelrute versuchen. Das Ergebnis ist phänomenal. Wer also mehr über Schattenbäume und alles rund um den Wald und die Natur erfahren möchte, ist bei Konrad Riegler richtig.