Von links: Peter Aign­er (Therme Lins­berg GmbH), Bauleit­er Rudi Pfef­fer, Bgm. Bern­hard Karn­thaler, Elgar Zelesner (Golf­club Lins­berg-Lanzenkirchen), Michael Gru­ber (Garten­bau Gru­ber) / Foto: Hruby

Pflanz­sai­son: so entste­ht ein Golfplatz

von | Mai 24, 2018 | Archiv, Region

Umfan­gre­iche Erd­be­we­gungsar­beit­en und wüstenähn­liche Zustände prägten in den ver­gan­genen Monat­en das Erschei­n­ungs­bild des entste­hen­den Golf­platzes in Lanzenkirchen.

Diese Phase der Bauar­beit­en ist nun aber endgültig vor­bei – jet­zt heißt es: „Es grünt so grün“. Zurzeit sind mas­sive Pflan­zarbeit­en im Gange, und die Dimen­sio­nen dieser Arbeit­en sind in der Tat beein­druck­end: Rund 1.500 Bäume wer­den geset­zt sowie 14.000 Sträuch­er gepflanzt. Dabei ist Arten­vielfalt ange­sagt – Rose­narten, Hasel­nusssträuch­er, Dirndl­sträuch­er sowie Schle­hdorn, Kreuz- und Weiß­dorn wer­den ausgepflanzt.

Mit 950 Schwarzkiefern, 100 Traubene­ichen, 110 Birken sowie 150 Buchen wird regel­recht aufge­forstet. Damit soll sich die Staubbe­las­tung wesentlich reduzieren, und auch das Klein­kli­ma soll sich erhe­blich verbessern. Das Anle­gen großzügiger Rasen­flächen wird zudem dazu beitra­gen, dass sich der Golf­platz in eine riesige Parkan­lage ver­wan­deln wird.