Chris­ti­an Schwarz aus Kirch­berg / Foto: Schwarz

„gemdo“ bringt Bür­ger und Gemein­de zusammen

von | Jul 18, 2018 | Archiv

Nach einem hal­ben Jahr Pla­nung und Ent­wick­lung ist es nun so weit: Kirch­berg ist die ers­te Gemein­de, die die neue Platt­form „gemdo“, die Chris­ti­an Schwarz mit sei­ner Fir­ma „kechit“ in Eigen­in­itia­ti­ve pro­gram­miert hat, nut­zen wird.

„gemdo ist schnell und ein­fach erklärt“, so der Jung­un­ter­neh­mer. „Die Platt­form dient dazu, Bür­ger enger mit den Gemein­de­ver­tre­tern zu ver­bin­den. Wenn man sich als Gemein­de­ver­tre­tung regis­triert, erhält man eine per­sön­li­che Web­site wie zum Bei­spiel in die­sem Fall http://kirchberg.gemdo.at. Der Beauf­trag­te der Gemein­de kann dann Pro­jek­te anle­gen“, erklärt Schwarz. „Die Bür­ger kön­nen die­se Bei­trä­ge lesen, müs­sen sich aber regis­trie­ren, wenn sie die­se bewer­ten oder einen Kom­men­tar schrei­ben möch­ten. Die Nut­zung der Platt­form nach Anmel­dung mit vol­lem Namen ist in die­sem Fall für alle Gemein­de­bür­ger von Kirch­berg kos­ten­los.“ Der Sinn dahin­ter ist, dass Bür­ger sehen, wel­che Pro­jek­te die Gemein­de plant. Durch Bewer­tun­gen und Kom­men­ta­re kön­nen sie über Pro­jek­te dis­ku­tie­ren oder Mei­nun­gen und Vor­schlä­ge abge­ben. Bür­ger­meis­ter Wil­li­bald Fuchs ist begeis­tert und freut sich schon auf die Bei­trä­ge sei­ner Gemein­de­bür­ger und hofft auf rege Teilnahme.