Die Preisträgerin 2017 war Johan­na Spre­itzhofer aus Bad Erlach, die sich beson­ders im Welt­laden engagiert. Auch heuer ruft die Jury wieder dazu auf, Frauen aus der Buck­li­gen Welt und aus dem Wech­sel­land zu nominieren. / Foto: Rehberg­er

Reisen­bauer-Preis: „Faire Frauen“ gesucht

von | Sep 6, 2018 | Archiv

Bere­its zum zweit­en Mal sucht der Vere­in Süd­wind Niederöster­re­ich gemein­sam mit dem Boten aus der Buck­li­gen Welt engagierte Frauen aus der Region für den mit 1.000 Euro dotierten „Pol­di-Reisen­bauer-Stiftung­spreis“.

Leopol­dine Reisen­bauer ist auch ein Jahr nach der ersten Ver­gabe des Leopoldine-„Poldi“-Reisenbauer-Stiftungspreises in der Buck­li­gen Welt, im Wech­sel­land und weit über die Region hin­aus unvergessen. Ihre Ver­di­en­ste um die Faire Welt Buck­lige Welt-Wech­sel­land und für das Regionale Bil­dungswerk wirken bis zum heuti­gen Tag und sind die Basis für eine zukun­fts­fähige glob­al gerechte Regionsentwicklung.

Reisen­bauer hat mit ihrem uner­müdlichen frei­willi­gen Engage­ment gezeigt, dass man viel bewe­gen kann. Ihrem Beispiel fol­gen jeden Tag viele Men­schen in der Region, die mit ihrem Ein­satz Beson­deres leis­ten. Oft sind es die Frauen, die sich in höch­stem Maße engagieren, sich dabei aber im Hin­ter­grund hal­ten. Und das wollen wir ändern.

Ein­re­ichen bis 20. September

Auch in diesem Jahr erfol­gt daher der Aufruf im Boten aus der Buck­li­gen Welt, ver­di­en­stvolle und ausze­ich­nungswürdi­ge Frauen aus der Region bis zum 20. Sep­tem­ber 2018 zu nominieren.

Die Jury – beste­hend aus Edith Tip­pel (Obfrau BHW Buck­lige Welt), Region­sob­mann Fritz Trim­mel, Cor­nelia Rehberg­er (Chefredak­teurin Bote aus der Buck­li­gen Welt), Mar­git Sauer (Tochter von Pol­di Reisen­bauer) und Ingrid Schwarz (Süd­wind Niederöster­re­ich) – wird dann aus den nominierten Frauen die Preisträgerin 2018 auswählen und in der Son­der­aus­gabe Botin aus der Buck­li­gen Welt im Okto­ber vorstellen.

Ein Preis um Engage­ment zu Ehren

Der Leopol­dine-Reisen­bauer-Stiftung­spreis von Süd­wind Niederöster­re­ich ist mit 1.000 Euro dotiert. Er wird jedes Jahr im Gedenken an Leopol­dine Reisen­bauer vergeben, die im Jän­ner 2017 uner­wartet ver­starb. Mit dem Preis soll das Engage­ment und das Ehre­namt von Frauen aus der Buck­li­gen Welt und aus dem Wech­sel­land hon­ori­ert wer­den. Der Preis soll den Mut und die Tatkraft von Frauen sicht­bar machen, denn glob­ale und lokale Gerechtigkeit ist möglich.

Zuschriften bitte bis 20. Sep­tem­ber 2018 an Süd­wind Niederöster­re­ich, z. H. Dr. Ingrid Schwarz, Bah­n­gasse 46 in 2700 Wiener Neustadt oder per Mail an ingrid.​schwarz@​suedwind.​at