Fotos: Reh­ber­ger (6), Vik­to­ria Korn­feld (6), Stadt Wie­ner Neustadt/​Pürer (1)

Sooo gut schmeckt es in der Stadt

von | Sep 6, 2018 | Archiv

Eine kuli­na­risch-kul­tu­rel­le Leis­tungs­schau der beson­de­ren Art war auch heu­er wie­der der Schni­da­h­ahn-Auf­takt am Haupt­platz von Wie­ner Neu­stadt. Bei herr­li­chem Wet­ter besuch­ten rund 3.500 Gäs­te zwei Tage lang das Genuss­fest von „Sooo gut schmeckt die Buck­li­ge Welt“. „Der Schni­da­h­ahn-Herbst­auf­takt der Buck­li­gen Welt im Her­zen unse­rer Stadt über­trifft Jahr für Jahr alle Erwar­tun­gen. Das sprich­wört­li­che ‚Mitanand‘ von Stadt und Land funk­tio­niert lockt die Mas­sen an und setzt damit einen Impuls sowohl für Stadt und Regi­on als auch für die Wirt­schaft sowie die Bür­ger. Ich bedan­ke mich bei allen, die zum Gelin­gen die­ses unglaub­li­chen Erfolgs bei­tra­gen, und freue mich auf vie­le wei­te­re Aktio­nen gemein­sam mit der Regi­on, die ja dann mit der Lan­des­aus­stel­lung 2019 ihren Höhe­punkt fin­den wer­den“, so Bür­ger­meis­ter Klaus Schneeberger.

Show­pro­gramm

Gast­wir­te, bäu­er­li­che Direkt­ver­mark­ter, Fleisch­hau­er, Bäcker und Bier­brau­er gaben einen Ein­blick in die Köst­lich­kei­ten der Regi­on. Der Musik­ver­ein Hoch­neu­kir­chen und „d’Spüleit“ sorg­ten eben­so wie die Kin­der­schuh­platt­ler aus Lich­ten­egg für bes­te Stim­mung. Abso­lu­tes High­light war schließ­lich der „Ernte[Dank]Tanz“ der jun­gen Tän­zer von Ortner4Dance. Im Auf­trag von „Sooo gut schmeckt“ zeig­ten sie ihre Inter­pre­ta­ti­on von Ern­te­dank. Im Mit­tel­punkt stand dabei das The­ma Gemein­sam­keit und Dank­bar­keit für die Pro­duk­te aus der Natur.

Fix­punkt des Genuss­auf­takts war auch heu­er wie­der das Schau­ko­chen der Spit­zen­kö­che, die auf der gro­ßen Büh­ne ihr Kön­nen zeig­ten und ein paar ihrer Tricks verrieten.

Wie das Ergeb­nis schmeckt, das konn­ten die Gäs­te wie­der bei den Koch­sta­tio­nen erfah­ren. Vom Lachs­fo­rel­len­fi­let oder haus­ge­mach­ten Gram­mel­knö­deln über den Pul­led Pork Bur­ger und die Lamm­bäll­chen in Pan­ko­krus­te bis zum halb­ge­fro­re­nen Hei­del­beer­mousse mit Laven­del­schaum war die Aus­wahl eben­so groß wie köstlich.