Vor dem mög­li­chen Zen­trum des Pri­mär­ver­sor­gungs­netz­werks Wies­math: Bgm. Erich Ras­ner und Mari­len Rath­man­ner / Foto: Rehberger

„Glück auf“ für Kin­­der- und Jugend-Reha in Bad Erlach

von | Okt 11, 2018 | Archiv

Ein gro­ßer Tag für Bad Erlach: Der Roh­bau der Kin­der- und Jugend-Reha ist fer­tig gestellt, Bau­fir­men, Pla­ner, Hand­wer­ker sowie die Betrei­ber der Kin­der- und Jugend-Reha luden zur gro­ßen Gleichenfeier.

Nach dem Spa­ten­stich im Okto­ber 2017 und dem Bau­be­ginn im Dezem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res konn­te nun die Dach­glei­che erfolg­reich gefei­ert wer­den – ein wich­ti­ger tra­di­ti­ons­rei­cher Tag für die gesam­te Beleg­schaft – gibt es doch neben dem Glei­chen­spruch auch Glei­chen­geld und natür­lich auch ein gutes Essen samt Umtrunk für alle Beteiligten.

In den ver­gan­ge­nen Mona­ten waren an die 35 bau­aus­füh­ren­de Hand­wer­ker auf der Bau­stel­le tätig. Zum Glück konn­ten bis jetzt alle Arbei­ten unfall­frei aus­ge­führt werden.

Die Bau­ar­bei­ten sol­len im Mai 2019 been­det sein. Zeit­gleich lau­fen bereits jetzt inten­si­ve Pla­nungs- und Kon­zep­ti­ons­ar­bei­ten für die Ein­rich­tung und Innen­aus­stat­tung sowie die Medi­zin­tech­nik. Claus Brun­ner, Geschäfts­füh­rer der REHA Bad Erlach GmbH dazu: „Zudem liegt der kla­re Fokus auf dem Betriebs­auf­bau, also der inten­si­ven Aus­ar­bei­tung des medi­zi­ni­schen Kon­zep­tes sowie der Beset­zung von Schlüs­sel­kräf­ten. Die Inbe­trieb­nah­me soll­te dann im Herbst 2019 starten.“

Die Kos­ten des Pro­jek­tes in Bad Erlach betra­gen 31 Mil­lio­nen Euro. Auf einer Nutz­flä­che von 7.800 Qua­drat­me­tern ent­ste­hen 114 Bet­ten für die jun­gen Pati­en­ten. 104 Bet­ten wer­den für Begleit­per­so­nen geschaffen.

Die medi­zi­ni­sche Reha­bi­li­ta­ti­on umfasst die Berei­che Ortho­pä­die, Kin­der­chir­ur­gie, Neu­ro­lo­gie und Neu­ro­chir­ur­gie, Kin­der- und Jugend­psych­ia­trie sowie Ent­wick­lungs- und Sozi­al­päd­ia­trie. 150 Arbeits­plät­ze wer­den in Bad Erlach ent­ste­hen. Auf dem Gebiet des Pfle­ge­per­so­nals wer­den Per­so­nen mit der Spe­zi­al­aus­bil­dung im Bereich Kin­der- und Jugend­kran­ken­pfle­ge gesucht.