Die Sieger des Fotowettbewerbs wurden im Rahmen der KEM-Veranstaltung „Smart Haushalt“ gekürt (v. li.): Regionsobmann Fritz Trimmel, Thomas Wieser, Erich Stiglitz, Martina Pfneisl, Christian Gell-Lernpass, Susanne Grill, Bgm. Doris Faustmann und Energiesprecher Rainer Leitner / Foto: Rehberger

Fotowettbewerb: Energie hat viele Facetten

von | Nov 20, 2018 | Region

Die Klima- und Energiemodellregion Bucklige Welt (KEM) organisierte einen Fotowettbewerb. Die Sieger wurden nun im Rahmen der Veranstaltung „Intelligentes Strommanagement im Haushalt der Zukunft“ in Aspang gekürt.

Projekte wie E-Mobil, E-Carsharing, das Heizkesselcasting oder die Stromsparfamilie wurden von der KEM bereits erfolgreich umgesetzt. Nun ging es bei einem Fotowettbewerb um Bewusstseinsbildung. In den Kategorien „Hier fühle ich mich wohl“, „Altes Handwerk, altes Wissen“, „Nachhaltig mobil mit Stil“, „Das strotzt vor Energie“ und „Das gibt’s nur hier“ war Kreativität gefragt. Es ging aber auch darum, ein Gespür für die eigene Heimat bzw. die Region zu entwickeln und die Änderungen durch den Klimawandel zu erkennen. Viele Menschen haben sich dieser Herausforderung gestellt, und die vierköpfige Jury hatte die Qual der Auswahl aus über 40 Einsendungen. Schließlich wurden in jeder Kategorie die Sieger, allesamt aus der Region, sowie der Gesamtsieger gekürt. Thomas Wieser konnte nicht nur mit seinem „Blitz-Wein“ in der Kategorie „Das strotzt vor Energie“ den Sieg davontragen, sondern mit seiner einzigartigen Herbstaufnahme der Rastbank, die zum Innehalten einlädt, auch den Gesamtsieg erringen. Die Sieger wurden im Rahmen der Veranstaltung „Smart Haushalt“ gekürt. Für jeden Gewinner gab es 200 Euro in Form von Buckltalern. Der Gesamtsieger durfte sich außerdem über ein Wochenende mit einem Tesla freuen.