Die Sieger des Fotowet­tbe­werbs wur­den im Rah­men der KEM-Ver­anstal­tung „Smart Haushalt“ gekürt (v. li.): Region­sob­mann Fritz Trim­mel, Thomas Wieser, Erich Stiglitz, Mar­ti­na Pfneisl, Chris­t­ian Gell-Lern­pass, Susanne Grill, Bgm. Doris Faust­mann und Energiesprech­er Rain­er Leit­ner / Foto: Rehberger

Fotowet­tbe­werb: Energie hat viele Facetten

von | Nov 20, 2018 | Archiv

Die Kli­ma- und Energiemod­ell­re­gion Buck­lige Welt (KEM) organ­isierte einen Fotowet­tbe­werb. Die Sieger wur­den nun im Rah­men der Ver­anstal­tung „Intel­li­gentes Strom­man­age­ment im Haushalt der Zukun­ft“ in Aspang gekürt.

Pro­jek­te wie E‑Mobil, E‑Carsharing, das Heizkessel­cast­ing oder die Stromspar­fam­i­lie wur­den von der KEM bere­its erfol­gre­ich umge­set­zt. Nun ging es bei einem Fotowet­tbe­werb um Bewusst­seins­bil­dung. In den Kat­e­gorien „Hier füh­le ich mich wohl“, „Altes Handw­erk, altes Wis­sen“, „Nach­haltig mobil mit Stil“, „Das strotzt vor Energie“ und „Das gibt’s nur hier“ war Kreativ­ität gefragt. Es ging aber auch darum, ein Gespür für die eigene Heimat bzw. die Region zu entwick­eln und die Änderun­gen durch den Kli­mawan­del zu erken­nen. Viele Men­schen haben sich dieser Her­aus­forderung gestellt, und die vierköp­fige Jury hat­te die Qual der Auswahl aus über 40 Ein­sendun­gen. Schließlich wur­den in jed­er Kat­e­gorie die Sieger, alle­samt aus der Region, sowie der Gesamt­sieger gekürt. Thomas Wieser kon­nte nicht nur mit seinem „Blitz-Wein“ in der Kat­e­gorie „Das strotzt vor Energie“ den Sieg davon­tra­gen, son­dern mit sein­er einzi­gar­ti­gen Herb­stauf­nahme der Rast­bank, die zum Innehal­ten ein­lädt, auch den Gesamt­sieg errin­gen. Die Sieger wur­den im Rah­men der Ver­anstal­tung „Smart Haushalt“ gekürt. Für jeden Gewin­ner gab es 200 Euro in Form von Buckl­talern. Der Gesamt­sieger durfte sich außer­dem über ein Woch­enende mit einem Tes­la freuen.