Mar­cel­la Sig­mund-Graff (li.) mit Vor­gän­ge­rin Rena­te Mager­le / Foto: Sor­op­ti­mist Wr. Neustadt

Neue Sor­o­p­­ti­­mist-Prä­­si­­den­­tin kommt aus Wie­ner Neustadt

von | Nov 26, 2018 | Archiv

Mar­cel­la Sig­mund-Graff wur­de in das höchs­te Amt der Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal Aus­tria gewählt. Damit ist sie die neue Prä­si­den­tin der öster­rei­chi­schen Uni­on die­ser inter­na­tio­na­len Frau­en­or­ga­ni­sa­ti­on. Sie trat vor 19 Jah­ren dem Club Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal (SI) Maria The­re­sia Wie­ner Neu­stadt bei.

Die Ver­bes­se­rung der Stel­lung der Frau in der Gesell­schaft ist der Bad Fisch­aue­rin ein gro­ßes Anlie­gen. Ihr Mot­to: „Bil­dung bewegt“, womit sie neben der schu­li­schen auch die gesell­schafts­po­li­ti­sche Bil­dung meint. Schwer­punkt der zwei­jäh­ri­gen Prä­si­dent­schaft Sig­mund-Graffs wird sein, „dass die nächs­ten Genera­tio­nen von Frau­en wis­sen, dass sie wirk­lich etwas ver­än­dern können!“

Von 25. bis 28. Novem­ber wird der oran­ge beleuch­te­te Was­ser­turm – als Zei­chen des Enga­ge­ments der Sor­op­ti­mis­tin­nen von Wie­ner Neu­stadt – auf das The­ma Gewalt gegen Frau­en auf­merk­sam machen.