Regionsobmann Fritz Trimmel (li.) bei der Unterzeichnung zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft zur Wirtschaftsentwicklung mit seinen Kollegen aus dem Mittelburgenland und Ungarn / Foto: Roman Wappl

Vortrag: Der Brexit und die Bucklige Welt

von | Nov 22, 2018 | Wirtschaft

Der Brexit, also der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union, klingt für viele ganz weit weg. Und doch wird er wohl Auswirkungen auf alle EU-Bürger haben. Im Rahmen von Regionet Competitive wird Experte Rainer Münz in einem Vortrag am 21. Jänner in der LFS Warth über die Konsequenzen sprechen.

Bevölkerungswissenschaftler Rainer Münz hat eine enge Verbindung zur Buckligen Welt. Nicht nur in familiärer Hinsicht, sondern auch in seiner Funktion als Experte. So war er auch schon vor einigen Jahren maßgeblich an der Bevölkerungsstudie beteiligt, hat in Vorträgen in der Region die künftige Entwicklung des ländlichen Raums aufgezeigt und Lösungsvorschläge für die Bucklige Welt präsentiert.

Münz ist aber auch der einzige Österreicher, der vor fast vier Jahren vom Chef der EU-Kommission nach Brüssel in sein Beraterteam geholt wurde. Daher kennt Münz die aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union aus erster Hand und ist als Insider mit dabei, wenn über die Zukunft Europas diskutiert wird.

„Die EU“ sind wir alle

„Die Europäische Union im Wandel – Welche Auswirkungen sind für die Region Bucklige Welt – Wechselland zu erwarten?“ lautet der Titel des Vortrages, für den Münz am 21. Jänner 2019 in die Bucklige Welt kommt. Um 19 Uhr spricht er an der LFS Warth über die Schwerpunktthemen regionale Wirtschaftsentwicklung, wirtschaftliche Entwicklung in Osteuropa, über die Erwartungen der Wirtschaft an die EU und natürlich über die Auswirkungen im Hinblick auf die EU-Wahlen und den Brexit. Nach dem Vortrag soll es auch noch ausreichend Zeit für Diskussionen und Fragen geben. Münz kommt im Rahmen des Projektes Regionet Competitive in die Bucklige Welt, eine Initiative, die Unternehmer aus der Ostregion und Westungarn vernetzen soll.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Gemeindevertreter, aber auch an Schulen, denn das, was Münz zu berichten hat, betrifft alle Generationen. Darüber hinaus sind auch Vertreter aus dem benachbarten Ungarn eingeladen.

Über die Grenzen netzwerken

Ziel des Projektes ist es, über die Grenzen zu schauen, wie der Nachbar Probleme in Angriff nimmt, um voneinander zu lernen und gute Ideen zu sammeln. Daher geht es bei diesem Treffen auch um Themen wie Fachkräftemangel, touristisches Potenzial oder Abwanderung.

Auch zu diesen Themen soll der Experte zu Wort kommen. Anmeldung zum kostenlosen Vortrag unter wirtschaft@buckligewelt.at

Rainer Münz spricht an der LFS Warth über die Zukunft der Region in der Europäischen Union / Foto: Daniela Matejschek