Von links: GR Johannes Pucheg­ger, Peter Hofer, Ste­fan Pichel­bauer, Rein­hard Hofer, Ste­fan Pfneisl, Siegfried Heißen­berg­er, Moritz Pichlbauer, Leon­hard Pfneisl, Dominik Flasch, Ste­fan Pucheg­ger, Mar­tin Zot­tel, Anton Pfneisl, Obmann Christoph Ker­schbaumer, Obmann-Stv. Simon Laschtow­icz­ka, Matthias Buch­n­er, GR Math­ias Ker­schbaumer und GR Chris­t­ian Stacherl / Foto: Franz Riegler

Für den guten Zweck machte sich die Land­ju­gend Krum­bach im Wald nüt­zlich. Im Rah­men des Pro­jek­ts „Tatort Jugend“, bei dem Land­ju­gend­grup­pen lan­desweit gemein­nützige Aktio­nen umset­zen, zeigten sich die Krum­bach­er von ihrer beson­ders tatkräfti­gen Seite. 

Unter­stützt von der Fir­ma „Holzschlägerung Rein­hard Hofer“, von der die Maschi­nen zur Ver­fü­gung gestellt wur­den, macht­en sich 15 Jugendliche und zwei Gemein­deräte ans Werk und durch­forsteten in acht Stun­den einen Teil des Gemein­de­waldes. Das gefällte Holz wurde von der Gemeinde zur Ver­fü­gung gestellt und wird von der Fir­ma „Agrarser­vice Ker­schbaumer“ kosten­los gehackt und an die Fer­n­wärme Krum­bach verkauft. Der Erlös kommt dem Roten Kreuz und dem Sozialen Net­zw­erk Krum­bach zugute.