Viele Organ­isatoren der let­zten 25 Jahre erin­nerten sich bei der Pressekon­ferenz an ihre beson­deren Erleb­nisse bei Bike the Bugles. Auch Profi Man­fred Zöger aus Kirch­schlag, der bere­its vier­mal den Tagessieg auf ein­er Strecke holen kon­nte, freut sich auf die Her­aus­forderung. / Foto: Rehberger

Vor 25 Jahren ging in Krum­bach erst­mals unter dem Titel „Bike the Bugles“ ein Moun­tain­bike-Marathon über die Bühne. Zum großen Jubiläum haben sich die Ver­anstal­ter heuer etwas Beson­deres über­legt: Im Rah­men der Leis­tungss­chau wer­den die schnell­sten gelän­degängi­gen Bik­er heuer vor großem Pub­likum gekürt, denn Start und Ziel befind­en sich direkt am Leistungsschau-Gelände.

Ins­ge­samt 10.000 Teil­nehmer seit Beste­hen, 150 frei­willige Helfer, die jedes Jahr mit anpack­en, 90 Grun­deign­er, durch deren Ein­willi­gung das Ren­nen erst möglich ist, sowie 60 Kilo­me­ter und 2.100 Höhen­meter in der Haupt­diszi­plin – das sind die beein­druck­enden Fak­ten zu Öster­re­ichs ältestem Mountainbike-Marathon.

Anlässlich des 25-jähri­gen Beste­hens wird der Moun­tain­bike-Marathon dieses Jahr im Rah­men der Krum­bach­er Leis­tungss­chau aus­ge­tra­gen. Neben zahlre­ichen Ausstellern wer­den am Sam­stag, 4. Mai, bis zu 8.000 Besuch­er erwartet. Am Tage­spro­gramm ste­hen unter anderem: ein Vergnü­gungspark für Groß und Klein, ein Flohmarkt und Hub­schrauber-Fliegen sowie ein Live-Konz­ert der Blas­musik am Abend. Bevor sich die Fahrer aber dem Rah­men­pro­gramm wid­men kön­nen, heißt es, kräftig in die Ped­ale zu treten. Zur Auswahl ste­hen wieder drei Streck­en, Fun (16 km), Small (32 km) und Clas­sic (60 km) mit dem Hutwisch als höch­stem Punkt. Für die Zuschauer wird es nicht nur am Leis­tungss­chaugelände als Start-Ziel-Bere­ich span­nend, son­dern etwa auch in der Are­na Tiefenbach.

Das Equip­ment hat sich in einem Viertel­jahrhun­dert verän­dert, die Anstren­gung über Stock und Stein ist gle­ich geblieben. Profis und Hob­by-Radler kämpfen sich über einen der 1.000 Hügel der Buck­li­gen Welt. So war es auch schon beim allerersten Ren­nen / Fotos: www.bikethebugles.at (2), Rehberg­er (1)