Tina Schnee­berg­er und Bgm. Michael Nistl mit ihrem neuen Kinder­buch „Zwerg Leopold auf Aben­teuer­reise“ / Foto: Gemeinde Katzelsdorf

Eigentlich macht Tina Schnee­berg­er aus Katzels­dorf beru­flich etwas ganz anderes. Aber sie hat schon immer gerne geschrieben und wollte ein Buch für ihren Sohn haben, in dem er sich wiederfind­en kann. So ent­stand die Idee für ihr eigenes Kinder­buch, das sie nun stolz in Hän­den hal­ten kann.

„Ich schreibe eigentlich schon seit mein­er Kind­heit und Jugend. Gedichte, Geschicht­en, Tage­buch“, so Schnee­berg­er. Als ihr Sohn Leopold schließlich alt genug war, um ihm Büch­er vorzule­sen, entwick­elte sich bei Schnee­berg­er der Wun­sch, ein Buch für ihn zu schreiben, in dem er sich selb­st ein biss­chen wiederfindet. 

„Das Schreiben hat mir unglaublich viel Freude bere­it­et, und Kinder lieben Zwerge, Tiere und den Wald und so ist dieses Buch sehr schnell ent­standen. Der Stein­ver­lag hat die Illus­tra­tio­nen dann auch noch nach meinem Wun­sch gestal­tet, das war wirk­lich ein Glücks­griff“, freut sich die Wahl-Katzels­dor­ferin über ihre erste Buchveröffentlichung. 

Beru­flich kommt sie aus einem ganz anderen Bere­ich. Sie ist Per­son­alen­twick­lerin beim Kreb­s­forschungs- und ‑behand­lungszen­trum Medaus­tron  in Wiener Neustadt. Daneben ist sie als Acht­samkeit­slehrerin auch selb­st­ständig tätig. Doch ihre große Lei­den­schaft gilt nach wie vor dem Schreiben. Bere­its mit 12 Jahren schrieb sie ein Buch über Hun­de­aben­teuer und sie ver­ar­beit­et auch die Höhen und Tiefen ihres Lebens mit Schreiben. 

Büch­er-Spende

Mit „Zwerg Leopold auf Aben­teuer­reise“ ist es ihr gelun­gen, einen kleinen niederöster­re­ichis­chen Ver­lag ins Boot zu holen, der ihr nun­mehr erstes Kinder­buch illus­tri­ert und veröffent-
licht hat. Es ist eine Geschichte über Fre­und­schaft und Zuge­hörigkeit. Ein Buch, das den Kindern beim Zuhören genau­so viel Freude machen soll wie den Eltern beim Vorlesen. 

„Ich denke, das beste Alter für das Buch ist das frühe Kinder­gartenal­ter, so zwis­chen 2 und 5 Jahren“, so Schneeberger. 

Im Rah­men der Veröf­fentlichung ihres ersten Buchs präsen­tierte sie dieses auch Katzels­dorfs Bürg­er­meis­ter Michael Nistl und spendete bei der Gele­gen­heit ein Exem­plar für die Katzels­dor­fer Bücherei im Gwölb, wo man es ab sofort auslei­hen kann.