Pater Kon­da freut sich sehr über die erhal­tene finanzielle Unter­stützung von Erna Pun­kl / Foto: Punkl

Die ehe­ma­lige Bezirks­bäuerin Erna Pun­kl aus Edlitz organ­isierte auch heuer wieder den „Alt­bäuerin­nen- und Alt­bauern­tag“ an der LFS Warth. Die Ver­anstal­tung für „Jungge­bliebene“, die ihren Betrieb bere­its an die näch­ste Gen­er­a­tion übergeben haben, lock­te auch heuer wieder zahlre­iche Land­wirte aus der Buck­li­gen Welt an die Fach­schule. Neben dem gemütlichen Beisam­men­sein stand das heurige Tre­f­fen aber auch für einen guten Zweck. Im Rah­men der Ver­anstal­tung fand auch eine hl. Messe statt. Diese wurde von Pfar­rer Mon­signore Her­bert Samm zele­bri­ert. Beim Opfer­gang wur­den 900 Euro gespendet. Dank ein­er weit­eren Spende kon­nten ins­ge­samt 1.000 Euro an Kaplan Kon­dalarao Pudo­ta aus dem Seel­sorg­er­aum Sankt Augusti­nus (dieser umfasst die Pfar­ren Bromberg, Edlitz, Scheib­lingkirchen und Thern­berg) weit­ergegeben wer­den. Pater Kon­da, wie der Geistliche genan­nt wird, stammt aus dem Bun­desstaat Andhra Pradesh im Südosten Indi­ens und ist seit Sep­tem­ber für den Seel­sorg­er­aum als Kaplan tätig. Sein Orden betreut in Indi­en katholis­che Waisen­häuser. Im Rah­men eines Pro­jek­ts sollen dort mit der Spende Ren­ovierungsar­beit­en umge­set­zt und Büch­er für ein Waisen­haus angeschafft wer­den, in dem rund 40 Kinder betreut werden.