Organ­isator Her­mann Steinach­er (links vorne) beim Pro­belaufen der Hochwech­sel­trail­strecke / Foto: Steinacher

Schon vor fünf Jahren spuk­te in Her­mann Steinach­ers Kopf die Idee herum, einen neuen Trail­lauf­be­werb für das Wech­sel­land zu organ­isieren. Heuer ist es endlich soweit: Am 8. Juni startet das Megaevent.

Her­mann Steinach­er aus Kirch­berg hat sich ja schon mit der Organ­i­sa­tion des F/List-Feistritz­tal­laufes einen Namen gemacht. Nun möchte der pas­sion­ierte Läufer auch eine anspruchsvolle Trail­vari­ante mit grandios­er Fern­sicht für Bergläufer auf die Beine stellen.

„Paradies befind­et sich um’s Eck“

„Wir wohnen in so ein­er schö­nen Gegend. Mit diesem Hochwech­sel­trail wollen wir Bergläufern aus aller Welt die Viel­seit­igkeit und Schön­heit des Wech­sel­lan­des ver­mit­teln“, schwärmt Steinach­er. Unter­stützt wird der Trail­run von namhaften Spon­soren aus der Wirtschaft. Die kürzere Strecke führt von der Stey­ers­berg­er Schwaig auf den Hochwech­sel bis zum Wet­terko­gel­haus. Dabei sind 15 Kilo­me­ter und 1.270 Höhen­meter zu bewälti­gen. Hat man das Ziel erre­icht, gibt es die Möglichkeit, sich umzuziehen, und man wird mit Bussen zum Aus­gangspunkt gebracht. Dieser Trail nen­nt sich Hochwechsel-Uphill.

Viel Arbeit steckt dahin­ter

Die zweite Strecke, der Hochwech­sel­trail, fordert die Läufer mit 44 Kilo­me­tern und 2.100 Höhen­metern noch ein biss­chen mehr. Die Höhen­meter-Profis laufen über diese zwei Punk­te hin­aus weit­er über die Stoa-Alm, den Schin­del­steig, die Kamp­stein­er Schwaig mit ins­ge­samt zwei Check­points (Marienseer Schwaig und Her­rgottschnitzer-Hütte) auf die Ziel­ger­ade am Sport­platz in Kirchberg.

Die meiste Zeit nah­men die Gespräche mit den Grundbe­sitzern in Anspruch“, so Steinach­er. „Die Streck­en musste ich natür­lich selb­st ablaufen. Wie gesagt, von der Pla­nung bis zur endgülti­gen Umset­zung dauerten die Vor­bere­itun­gen fast fünf Jahre.“ Doch nun ist alles unter Dach und Fach, und jed­er kann sich der Her­aus­forderung stellen. Für seinen ersten Lauf erhofft sich Steinach­er an die 200 Starter. Die Anmel­dung ist bere­its möglich. Nähere Infos unter www.hochwechseltrail.at