Spaten­stich zum Pro­jekt Trinkwasserzukun­ft Buck­lige Welt / Foto: Rehberger

Für das Pro­jekt „Trinkwasserzukun­ft Buck­lige Welt“ schlossen sich neun Gemein­den zu einem Wasserver­band zusam­men, um gemein­sam ein zusät­zlich­es Ver­sorgungsnetz für Not­fälle zu schaf­fen. Im Mai fand dazu nun der offizielle Spaten­stich am Weißen Kreuz (Gemeinde Krum­bach) mit Lan­deshaupt­frau Johan­na Mikl-Leit­ner und den Vertretern der Gemein­den statt. Das Pro­jekt ist nicht nur gemeinde‑, son­dern auch bezirk­süber­greifend und bis dato in Niederöster­re­ich einzi­gar­tig. Ins­ge­samt sechs Mil­lio­nen Euro kostet der Bau der neuen Leitung, die sich über 67 Kilo­me­ter erstreckt. Gle­ichzeit­ig wird auch die Leerver­rohrung für Bre­it­band-Inter­net verbaut.