Viele Ehrengäste besucht­en den Fes­takt in Licht­enegg / Foto: Rehberger

Ende Juni gab es für die Kam­er­aden der FF Licht­enegg Grund zum Feiern. Vor 125 Jahren wurde die Ein­sat­zor­gan­i­sa­tion gegrün­det. Ein Umstand, den man mit einem großen Fest würdigte. Zahlre­iche Nach­bar­feuer­wehren, Ehrengäste und Gemein­de­bürg­er kamen, um den Flo­ri­a­n­is zu grat­ulieren. Kom­man­dant Michael Lech­n­er gab einen Rück­blick über die Meilen­steine der Feuer­wehr und bedank­te sich bei dieser Gele­gen­heit bei den Unter­stützern, den Fam­i­lien und den Kam­er­aden. Im Rah­men der Feier wurde auch die Festschrift präsen­tiert, die von Roman Lech­n­er ver­fasst wurde.

„Die FF Licht­enegg wurde vor 125 Jahren in dem Bewusst­sein gegrün­det, wie wichtig es ist, Mit­men­schen zu helfen. Das gilt auch heute noch. Vie­len Dank für diese Ein­satzbere­itschaft, auch in der Freizeit“, so Bürg­er­meis­ter Josef Schrammel.

In weni­gen Tagen gibt es für die Licht­eneg­ger Kam­er­aden übri­gens schon den näch­sten Grund zum Feiern: Bei „3 Days of Sum­mer“ wird von 19. bis 21. Juli die Festare­na in Tafern wieder zum Feuerwehr-Festival.