Foto: Tren­ker

Teil­neh­mer aus drei Bun­des­län­dern kamen im Som­mer in die „Pam­pa“ nach Gra­m­et­schlag (Gemein­de Hoch­neu­kir­chen-Gschaidt), um den Abschluss ihrer Firm­zeit zu fei­ern. Fami­lie Tren­ker („Jugend am Hof“) orga­ni­sier­te in Koope­ra­ti­on mit dem Vika­ri­at Süd für Jugend­li­che, die in den letz­ten drei Jah­ren gefirmt wor­den waren, eine ein­zig­ar­ti­ge Ver­an­stal­tung – das „Firms­plash“. Ein gan­zes Wochen­en­de wur­de dabei gefei­ert, getanzt und gechillt. Das Herz­stück von „Jugend am Hof“, der Teich, wur­de dabei zur Par­ty­in­sel und Chill-Area. Dort fan­den Cock­tails und selbst­ge­mach­te Bio-Bur­ger genau­so Anklang wie die Musik von DJ Tobi­as. Aber auch Aben­teu­er kamen nicht zu kurz: Egal ob beim „Bogen­schiaßn“, beim „Bau­ern­golf“ oder beim Vol­ley­ball. Auch dass es wäh­rend des Got­tes­diens­tes mit Mar­kus Muth zu gewit­tern begann, tat der Stim­mung kei­nen Abbruch. Das anschlie­ßend geplan­te Kon­zert von Mat­thä­us und Paul wur­de kur­zer­hand ins Tro­cke­ne ver­legt, wo wei­ter­ge­fei­ert wur­de. „Ein Wochen­en­de, das ich nicht so schnell ver­ges­sen wer­de“, ist sich eine Teil­neh­me­rin sicher. Für die Ver­an­stal­ter steht fest: Auch 2020 wird es das „Firms­plash“ in Gra­m­et­schlag geben.