Foto: Trenker

Teil­nehmer aus drei Bun­deslän­dern kamen im Som­mer in die „Pam­pa“ nach Gram­etschlag (Gemeinde Hochneukirchen-Gschaidt), um den Abschluss ihrer Fir­mzeit zu feiern. Fam­i­lie Trenker („Jugend am Hof“) organ­isierte in Koop­er­a­tion mit dem Vikari­at Süd für Jugendliche, die in den let­zten drei Jahren gefirmt wor­den waren, eine einzi­gar­tige Ver­anstal­tung – das „Firm­splash“. Ein ganzes Woch­enende wurde dabei gefeiert, getanzt und gechillt. Das Herzstück von „Jugend am Hof“, der Teich, wurde dabei zur Par­tyin­sel und Chill-Area. Dort fan­den Cock­tails und selb­st­gemachte Bio-Burg­er genau­so Anklang wie die Musik von DJ Tobias. Aber auch Aben­teuer kamen nicht zu kurz: Egal ob beim „Bogen­schi­aßn“, beim „Bauern­golf“ oder beim Vol­ley­ball. Auch dass es während des Gottes­di­en­stes mit Markus Muth zu gewit­tern begann, tat der Stim­mung keinen Abbruch. Das anschließend geplante Konz­ert von Matthäus und Paul wurde kurz­er­hand ins Trock­ene ver­legt, wo weit­erge­feiert wurde. „Ein Woch­enende, das ich nicht so schnell vergessen werde“, ist sich eine Teil­nehmerin sich­er. Für die Ver­anstal­ter ste­ht fest: Auch 2020 wird es das „Firm­splash“ in Gram­etschlag geben.