Foto: Schmidt

Das ein­zig­ar­ti­ge Ambi­en­te der Burg­rui­ne Kirch­schlag wur­de im Juli zum Schau­platz eines Ritterfes­tes, bei dem kei­ne Wün­sche offen­blie­ben. Nicht nur ech­te Mit­tel­alt­er­fans kamen bei Schau­kämp­fen und fach­kun­di­ger Erklä­rung über die dama­li­ge Zeit voll auf ihre Kosten. 

Vor allem Fami­li­en und Kin­der pro­fi­tier­ten von dem umfang­rei­chen Pro­gramm. So gab es die Mög­lich­keit, sich zum Jung­rit­ter schla­gen zu las­sen. Dazu muss­ten am gan­zen Gelän­de ver­teilt ver­schie­de­ne Prü­fun­gen absol­viert wer­den. Belohnt wur­den die eif­ri­gen Rit­ter­an­wär­ter mit Medail­le, Schild und Wap­pen. Zudem wur­de jede Men­ge Pro­gramm, von Gauk­lern über Ver­kaufs­stän­de bis hin zum Kaf­fee­zelt, gebo­ten. Auch die Show­punk­te beein­druck­ten! Fazit: ein gelun­ge­nes Fest für die Burg.

Fotos: Schmidt