Beim Wan­dern ent­lang der Küs­te wur­de Danie­la Lein­we­ber mit tol­len Aus­bli­cken für die Stra­pa­zen belohnt / Foto: Leinweber

Danie­la Lein­we­ber absol­vier­te im letz­ten Jahr das Aben­teu­er ihres Lebens. Sie wan­der­te gemein­sam mit ihrem Mann den South West Coast Path, den längs­ten Fern­wan­der­weg Eng­lands. Über ihre Erfah­run­gen schrieb sie ein Buch und kommt zu Vor­trä­gen nach Neun­kir­chen, Ter­nitz, Wie­ner Neu­stadt und Bad Schönau.

Aus gesund­heit­li­chen Grün­den fing Danie­la Lein­we­ber eines Tages mit dem Nor­dic Wal­king an. Zunächst nur kur­ze Stre­cken, aber lang­sam wur­de die Moti­va­ti­on immer grö­ßer. Ers­te Wan­de­run­gen folg­ten, zunächst nach Maria­zell, dann am Alpan­no­nia Weit­wan­der­weg nach Ungarn und schließ­lich am UNESCO Welt­erbe­steig in der Wach­au. Das war aber alles noch nicht genug. Im letz­ten Jahr wag­te sie sich gemein­sam mit ihrem Mann an die Königs­dis­zi­plin der bri­ti­schen Weit­wan­der­we­ge, den South West Coast Path. Der Stre­cken­re­kord für die 1.014 Kilo­me­ter liegt bei nur 10 Tagen und 15 Stun­den. Die Lein­we­bers lie­ßen es aber etwas gemüt­li­cher ange­hen. Knapp 9 Wochen nah­men sie sich Zeit, um den Wan­der­weg zu absol­vie­ren. „Und das war kei­nen Tag zu lan­ge“, erin­nert sich Leinweber.

Die ers­ten bei­den Wochen waren von vie­len Zwei­feln beglei­tet. Das schwie­ri­ge Gelän­de (ins­ge­samt 35.000 Höhen­me­ter, also fast vier­mal die Höhe des Mount Ever­est), der schwe­re Ruck­sack und die Hit­ze mach­ten den Weit­wan­de­rern zu schaf­fen. Die groß­ar­ti­gen Aus­bli­cke, die Natur- und Tie­r­erleb­nis­se und auch die tol­le Gemein­schaft unter den Wan­de­rern beweg­te sie aber immer wie­der zum Wei­ter­ma­chen. Außer­dem sam­mel­te Lein­we­ber mit jedem Schritt, den sie absol­vier­te, auch Geld für den guten Zweck, näm­lich für den Ver­ein Sozia­les Wohn­haus Neun­kir­chen, wo sie sich als Geschäfts­füh­re­rin um Jugend­li­che kümmert.

Mis­si­on erfüllt

Lein­we­ber befand sich also auf einer Mis­si­on, und mit jedem Schritt ver­bes­ser­te sich auch ihre Fit­ness, sodass sie die Wan­de­rung rich­tig genie­ßen konnte.

Was sie dabei erlebt hat, wel­che Ein­drü­cke und Bil­der sie gesam­melt hat und war­um sie sich über­haupt an die­ses Aben­teu­er her­an­ge­wagt hat, erzählt sie in den kom­men­den Wochen. 

Mul­ti­me­dia­vor­trä­ge
Pre­mie­re 12. Sep­tem­ber,
19 Uhr, Hotel Restau­rant Oster­bau­er  in Neunkirchen

Buch­prä­sen­ta­ti­on 17. Sep­tem­ber, 19 Uhr, 
Borg Wie­ner Neustadt

Mul­ti­me­dia­vor­trä­ge am
17. 10. 2019 und 20. 10. 2019

15 Uhr, Pfarr­heim Bad Schönau