Foto: Rehberg­er

Mitte Sep­tem­ber eröffnete das Haus 33 in Kirch­schlag mit einem großen Fest seine Pforten. Es soll ab sofort Platz für alle Men­schen bieten, die miteinan­der tun, reden, zuhören und einan­der wahrnehmen wollen. Beim großen Eröff­nungskreis wurde gemein­sam mit den Gästen ein Netz gespon­nen und zu einem Knäuel gewick­elt, um das Miteinan­der und den Zusam­men­halt zu sym­bol­isieren. Haus-33-Grün­der Toni Schus­ter, seines Zeichens Lebens‑, Fam­i­lien- und Män­ner­ber­ater, der hier unter anderem seine Prax­is für Lebens- und Sozial­ber­atung betreibt, bedank­te sich bei allen, die an der Entste­hung des Haus­es mit­gewirkt haben und stellte deren „Bewohn­er“ vor. Neben Beratung und Coach­ing wird hier Psy­chother­a­pie, Kon­tem­pla­tion, Qigong und Tai-Chi, Yoga, Shi­at­su, aber auch Unternehmens­ber­atung ange­boten. Bürg­er­meis­ter Josef Freil­er grat­ulierte zu der Eröff­nung und freute sich über dieses weit­ere Gesund­heit­sange­bot in der Stadtgemeinde.