Der Thea­ter­ver­ein ist bereits flei­ßig am Pro­ben / Foto: TV Wiesmath

Mit sei­nen humor­vol­len Stü­cken hat sich der Thea­ter­ver­ein Wies­math bereits eine klei­ne Fan­ge­mein­de auf­ge­baut, die man auch in der heu­ri­gen Sai­son nicht ent­täu­schen will. Ab 18. Okto­ber steht „Aga­the und die 3.000 Negli­gés“ am Pro­gramm: Albert, erfolg­rei­cher Chef des Fami­li­en­un­ter­neh­mens „Von Werth­manns Lin­ge­rie“, möch­te sei­nen Sohn Hans dazu brin­gen, sich mehr den schö­nen Din­gen des Lebens zu wid­men. Die­ser ver­tieft sich jedoch lie­ber in For­meln und Mathe­ma­tik­bü­chern. Ob Karin, die neue Unter­mie­te­rin im Hau­se Werth­mann, dar­an etwas ändern kann?

Spiel­ter­mi­ne
18., 19., 25. und 26. Okto­ber um 19 Uhr,
27. Okto­ber um 15 Uhr
Ort: Ver­eins­haus Wies­math
Ein­tritt: freie Spende