Von li.: Abtei­lungs­lei­ter Sozi­al­mi­nis­te­ri­umser­vice NÖ Roman Rau­ter, Lan­des­rat Mar­tin Eicht­in­ger, Nesib-Absol­ven­tin Eva Neun­kirch­ner und AMS NÖ Lan­des­ge­schäfts­füh­rer Sven Her­go­vich / Foto: NLK/​Burchhart

Das Neun­kirch­ner Sozi­al-Inte­gra­ti­ve Beschäf­ti­gungs­pro­jekt – kurz Nesib – küm­mert sich um lang­zeit­ar­beits­lo­se Frau­en und Jugend­li­che, die Schwie­rig­kei­ten haben, am Arbeits­markt Fuß zu fas­sen. Im Rah­men der regio­na­len Job­tour besuch­ten Lan­des­rat Mar­tin Eicht­in­ger, AMS-NÖ-Chef Sven Her­go­vich und Abtei­lungs­lei­ter Roman Rau­ter vom Sozi­al­mi­nis­te­ri­umser­vice die Ein­rich­tung. Nesib – das gemein­sam vom AMS und dem Land NÖ geför­dert wird – gilt als Vor­zei­ge­pro­jekt. Nächs­tes Jahr sol­len in Nie­der­ös­ter­reich rund 60 Mil­lio­nen Euro in ver­schie­de­ne Arbeits­markt­pro­jek­te für Lang­zeit­ar­beits­lo­se und Arbeits­lo­se 50+ inves­tiert werden.