Die Katzels­dor­fer Winz­er Brix, Böhm, Döller und Schadl wur­den bei der heuri­gen Lese des Gemein­schaftsweines von der Jugend­blas­musik begleitet.Unter die Helfer mis­chte sich auch Bürg­er­meis­ter Michael Nistl (Mitte)
Foto: Gemeinde Katzelsdorf

Seit fünf Jahren pro­duzieren die Katzels­dor­fer Wein­bauern Brix, Böhm, Döller und Schadl einen „Gemein­schaftswein“, einen gemis­cht­en Satz, der die Trauben aller Winz­er vere­int. Für das heurige Jahr haben sie sich eine weit­ere Beson­der­heit über­legt, um die Marke weit­erzuen­twick­eln. Die Gemeinde Katzels­dorf präsen­tiert sich als Genuss- und Kul­turge­meinde, und das sollte sich auch in dem Wein wider­spiegeln. Bei der heuri­gen gemein­samen Wein­lese für die Trauben des Gemein­schaftsweines wurde die Kuli­narik in Form der Trauben mit Kul­tur in Form der Lieder, die von der Jugend­blas­musik beiges­teuert wurde, „angere­ichert“. So sollte der Genuss durch die Klänge, die bei der Wein­lese über die Wein­berge schall­ten, mit Kul­tur ver­mis­cht wer­den. Zusät­zlich zur musikalis­chen Wein­lese, bei der nicht nur die Winz­er, son­dern auch viele Helfer, darunter Bürg­er­meis­ter Michael Nistl, mit anpack­ten, wur­den heuer auch neue Etiket­ten gestal­tet. Das Ergeb­nis ist im näch­sten Früh­jahr zu sehen und zu schmecken.