Bezirksstel­lenob­mann Erich Panzen­böck, GF Thomas Scherz und Inhab­erin Katrin Scherz-Kogel­bauer von der Scherz-Kogel­bauer GmbH, WKNÖ-Präsi­dentin Son­ja Zwa­zl und der Obmann der Wirtschaft­splat­tform Buck­lige Welt, Johann Oster­mann / Foto: Rehberger 

Im Rah­men des Neu­jahrsem-
pfangs der Wirtschaft­skam­mer-Bezirksstelle in Wiener Neustadt im Sparkassen­saal wurde auch eine neue Ini­tia­tive vor den Vorhang geholt. Die „Wertschätzungswoche“ wurde Ende let­zten Jahres erst­mals von der Wirtschaft­skam­mer NÖ im ganzen Land durchge­führt. Im Indus­trievier­tel hat sich ein Betrieb bei dieser Aktion beson­ders engagiert: Die Scherz-Kogel­bauer GmbH, Her­aus­ge­berin des „Boten“.

Auf Ini­tia­tive der Wirtschaft­splat­tform Buck­lige Welt wurde let­zten Okto­ber die Wertschätzungswoche ins Leben gerufen. Dabei wurde nicht nur in der Region auf einen wertschätzen­den Umgang geachtet, son­dern im ganzen Bun­des­land, denn die Wirtschaft­skam­mer NÖ beteiligte sich an dem Pro­jekt. Ziel war es, Betriebe, in denen ein beson­ders wertschätzen­der Umgang gelebt wird, vor den Vorhang zu holen. 

„Wertschätzung verbessert das Arbeit­skli­ma, stärkt die Unternehmens­bindung, ver­ringert Fehlzeit­en und erhöht die Moti­va­tion und Leis­tungskraft“, so WKNÖ-Präsi­dentin Son­ja Zwa­zl. In jedem Vier­tel des Lan­des wur­den nun Bil­dungsgutscheine und eine Urkunde an jene Betriebe über­re­icht, die in Sachen Wertschätzung beson­deres Engage­ment gezeigt haben. Für das Indus­trievier­tel ist das die Scherz-Kogel­bauer GmbH mit Sitz in Kirch­schlag. Diese ist nicht nur Her­aus­ge­berin des „Boten“, son­dern auch Buch- und Papier­hand­lung, Ver­lag und Wer­beagen­tur. Wirtschaft­skam­mer­präsi­dentin Son­ja Zwa­zl bedank­te sich im Rah­men des Neu­jahrsemp­fangs per­sön­lich für diesen Ein­satz bei Geschäfts­führer Thomas Scherz und Inhab­erin Katrin Scherz-Kogel­bauer. Die Wertschätzungswoche war übri­gens nur ein Startschuss, das The­ma soll durch diverse Aktio­nen weit­er behan­delt werden.