Von links: Karl Scher­leith­ner und Edu­ard Hand­ler (Rai­ba), Kari­na Pan­zen­böck (Opti­k­oa­se), Bgm. Bern­hard Karntha­ler, Mela­nie und Rein­hold Koll, (Bäcke­rei Koll), Clau­dia Ham­mer (Coif­feur Car­lo) und Ste­fan Kling­l­mül­ler (Rai­ba) / Foto: Hruby

In Lan­zen­kir­chen herrscht der­zeit ein regel­rech­ter Bau­boom. Eine Groß­bau­stel­le befin­det sich direkt im Orts­zen­trum – da ent­ste­hen zur­zeit Woh­nun­gen, ein neu­es Gemein­de­amt, eine neue Bank­fi­lia­le, eine Zahn­arzt­pra­xis sowie zwei Geschäf­te und ein Gewer­be­be­trieb. Den Kun­den wird dann ein Optik-Fach­ge­schäft, ein Fri­seur­sa­lon und ein Bäcke­rei-Café zur Ver­fü­gung stehen.

Der Roh­bau steht bereits, zur­zeit wer­den die Fens­ter ein­ge­baut, und es wird an den Instal­la­tio­nen gear­bei­tet. Im Augen­blick sind an die 20 Hand­wer­ker vor Ort tätig, denn die Zeit drängt. Bereits Ende Juli soll das neue Gemein­de­amt fer­tig­ge­stellt sein, die Geschäfts­lo­ka­le eben­falls in den Som­mer­mo­na­ten zur Ver­fü­gung ste­hen. Die gro­ßen Eröff­nungs­fei­er­lich­kei­ten wer­den Ende Sep­tem­ber stattfinden. 

Vor dem Gebäu­de­kom­plex wird ein gro­ßer öffent­li­cher Platz ent­ste­hen. Eine eige­ne Arbeits­grup­pe inner­halb der Gemein­de wird sich mit der Nut­zung des gro­ßen Plat­zes befassen.

Damit nicht wie­der eine wei­te­re zuge­pflas­ter­te Flä­che inner­halb des Ortes ent­steht, ist auch die Bepflan­zung des Plat­zes fix ein­ge­plant. Die Pflas­te­rung wird was­ser­durch­läs­sig gestal­tet, 36 gro­ße Bäu­me wer­den den gro­ßen Platz beschat­ten. Auf dem  Dach wird eine Foto­vol­ta­ik-Anla­ge ent­ste­hen, und ein eige­nes Hack­schnit­zel-Heiz­werk ist geplant.