In den let­zten Jahren fällt auf, dass sich das Kli­ma auch in unser­er Region immer mehr verän­dert. Tem­per­atu­run­ter­schiede von 20° C und mehr inner­halb nur weniger Stun­den sind keine Sel­tenheit mehr. Genau­so beim Nieder­schlag. Ein­er­seits nehmen kurze Starkre­genereignisse zu, welche Ero­sion und Über­flu­tun­gen mit sich brin­gen. Ander­er­seits kann der Nieder­schlag über viele Monate zu ger­ing aus­fall­en. Dies führt zur Verk­nap­pung der Trinkwasser­res­sourcen in manchen Teilen unser­er Region. Für all diese Prob­leme haben sich die Regionsver­ant­wortlichen Lösungsmöglichkeit­en über­legt, wie man sich an die neue Sit­u­a­tion anpassen kann. Dazu wurde in Zusam­me­nar­beit mit dem Kli­ma­fonds die Kli­mawan­de­lan­pas­sungsmod­ell­re­gion Buck­lige Welt – Wech­sel­land, kurz KLAR! ins Leben gerufen. Dabei wird ver­sucht, mit bewusst­seins­bilden­den und beispiel­geben­den Maß­nah­men Betrof­fen­heit in den Gemein­den und der Bevölkerung zu erzeu­gen. Weit­ers sollen Wege aufgezeigt wer­den, wie wir uns an die geän­derten Umstände anpassen kön­nen. Als Beispiele dienen das Pro­jekt Trinkwasser­sicherung in neun Gemein­den der Buck­li­gen Welt oder eine Vor­trags- und Exkur­sion­srei­he für Forstwirte in der Region. Die Her­aus­forderun­gen liegen auf der Hand und wir arbeit­en aktiv an der Anpas­sung an den Kli­mawan­del, um mögliche Schä­den und neg­a­tive Auswirkun­gen zu min­imieren. Die gute Nachricht zum Schluss: Der Kli­mawan­del bietet auch viele Chan­cen, die Zukun­ft pos­i­tiv zu gestalten. 

LAbg.  Franz Rennhofer
Gefördert aus Mit­teln der KLAR! Buck­lige Welt ‑Wech­sel­land