Foto: Kral Verlag / Elisabeth Schöbel

Im Frühjahr 2019 wurde mit dem Buch „Eine versunkene Welt – Jüdisches Leben in der Region Bucklige Welt – Wechselland” ein weiterer Meilenstein in der historischen Aufarbeitung der regionalen Geschichte präsentiert. Herausgegeben von den Historikern Johann Hagenhofer, Gert Dressel und Werner Sulzgruber konnten für das Forschungsprojekt zahlreiche Historiker gewonnen werden, die sich auf das Leben der jüdischen Familien in ihren Gemeinden konzentrierten.

Einer von ihnen ist der Mönichkirchner Anton Eder, der sich auf historische Spurensuche in seiner Heimatgemeinde begab und dabei erstaunliches zu Tage beförderte. Im Rahmen einer Buchpräsentation am 10. Juli um 20 Uhr im Pfarrsaal von Mönichkirchen wird er über seine Erkenntnisse und seine Mitarbeit an dem Buch berichten, insbesondere zu seinen Rechercheergebnissen über Kornel Hoffmann, einem jüdischen Bürger, Skilehrer und Tennislehrer in Mönichkirchen. Veranstaltet wird die Buchpräsentation vom Dorferneuerungsverein Mönichkirchen und der Initiative „GKH – Gedenkstätte Kornel Hoffmann“. Eintritt: Freie Spende