Foto: NMS Kirchschlag

Wenn das neue Schul­jahr in weni­gen Tagen begin­nt, dann ist die Hoff­nung groß, dass auch sportliche Betä­ti­gung wieder mit auf dem Stun­den­plan ste­ht. Coro­n­abe­d­ingt war das vor den Ferien ja nicht immer ganz einfach.

Eine Schule, die jeden­falls bestens dafür gerüstet ist, ist die Neue Mit­telschule in Kirch­schlag. „Turn­stunde“ bekommt hier näm­lich eine ganz neue, abwech­slungsre­iche Bedeu­tung (siehe Bilder links, eine kleine Auswahl der Aktiv­itäten). Für dieses Engage­ment wurde die Schule nun auch mit dem Schul­sport Güte­siegel in Gold aus­geze­ich­net. Das Bun­desmin­is­teri­um für Bil­dung, Wis­senschaft und Forschung ver­lei­ht diese Ausze­ich­nung an Schulen, die beson­ders bewe­gungs­fre­undliche Akzente im Schul­be­trieb setzen.

Eine Rei­he unverbindlich­er Übun­gen, die die Schüler sehr gut annehmen, wer­den ange­boten: Bei Vol­ley­ball bzw. Fußball nehmen jew­eils Mannschaften an Schülerli­ga-Meis­ter­schaften teil, wobei in der Sparte Fut­sal sog­ar der Bezirksmeis­ter gestellt wer­den konnte.

Ein weit­eres High­light ist die unverbindliche Übung „Trend­sportarten“. Die Schüler ver­suchen sich dabei in Sportarten, die son­st nicht alltäglich sind: Cross­fit, Tauchen, Eis­stockschießen, Tram­polin­sprin­gen, Wexl­Trails, Eishock­ey oder klet­tern im Hoch­seil­gar­ten.
Hinzu kom­men Schul­sport­wochen sowie Win­ter­sport­wochen. Der Unter­richt „Bewe­gung und Sport“ wird in der 7. und 8. Schul­stufe zusät­zlich um den schu­lau­tonomen Gegen­stand „Fit­ness“ erweitert.