Franz Ofen­böcks größter poli­tis­ch­er Erfolg als Bürg­er­meis­ter war die Mark­ter­he­bung Erlachs im Jahr 1996. Von links: ÖVP-Obmann Hans Rädler, NÖ, Land­tagspräsi­dent Leopold Eichinger, LH-Stv. Ernst Höger, Bürg­er­meis­ter Franz Ofenböck,Vzbgm. Wal­ter Dorner / Foto: Archiv Gemeinde Bad Erlach

Franz Ofen­böck, der Alt­bürg­er­meis­ter von Bad Erlach, ist am 15. Juli im 91. Leben­s­jahr gestor­ben.
Franz Ofen­böck, Jahrgang 1930, wurde 1970 Gemein­der­at im dama­li­gen Erlach, ab 1984 war er lange Zeit Bürg­er­meis­ter der späteren Thermengemeinde.

Der Alt­bürg­er­meis­ter kon­nte auf ein sehr bewegtes Leben zurück­blick­en und war bei der Bevölkerung äußerst beliebt. Er erwarb sich großes Anse­hen und sein großes Engage­ment für die All­ge­mein­heit war stets von großer Men­schlichkeit geprägt.
Die Entwick­lun­gen in der nun­mehri­gen Ther­menge­meinde hat er stets bis ins hohe Alter hinein mit großem Wohlwollen ver­fol­gt.
Franz Ofen­böck hin­ter­lässt im Bad Erlach­er Gemein­degeschehen eine große Lücke!