Foto: Hru­by

„Herzs­plit­ter“ – so lautet eine aktuelle Pro­duk­tion des SOG The­aters im Kul­turzen­trum
Hack­er Haus in Bad Erlach.

Coro­n­abe­d­ingt musste das Muse­um­sthe­ater vom Früh­ling in den Herb­st ver­schoben wer­den. Pre­miere wird am 2. Okto­ber sein, weit­ere Vorstel­lun­gen wer­den am 3. und 10. Okto­ber folgen.

Für den Besuch des The­ater­stück­es ist eine verbindliche Anmel­dung notwendig. Anmel­dun­gen kön­nen über das SOG The­ater, über das Hack­er Haus und über die Mark­t­ge­meinde Bad Erlach erfol­gen, als Ein­tritt wird eine freie Spende ent­ge­gengenom­men.
„Herzs­plit­ter“ befasst sich mit der jüdis­chen Bevölkerung in der Buck­li­gen Welt, ver­woben mit Erzäh­lun­gen sowie lit­er­arischen und musikalis­chen Fragmenten.

Die The­ater­pro­duk­tion wird vom NÖ Muse­ums­man­age­ment finanziell unterstützt.