Uni­ver­sität­spro­fes­sor Dr. Michael Zimpfer, M.B.A. – Willkom­men im Zen­trum für Medi­zin und Gesund­heit Vien­na Med­ical Cen­ter: Vor­sorge – Diag­nose – Schmerzther­a­pie – OP-Betreuung

Wenn Schmerzen so stark sind, dass die Leben­squal­ität mas­siv lei­det, scheint das Leben zu ein­er echt­en Her­aus­forderung zu wer­den. Das gilt auch für Her­pes Zoster, auch bekan­nt als Gürtel­rose. Patien­ten bericht­en oft, dass zwar die beglei­t­en­den Hau­tauss­chläge dieser Viruserkrankung behan­delt wer­den kon­nten, nicht aber die Schmerzen. An den Enden der Ner­ven­fasern liegen Schmerzrezep­toren, die den Schmerz über das Rück­en­mark bis ins Gehirn weit­er­leit­en. Diese Kette kann min­i­ma­l­in­va­siv mit gekühlter Radiofre­quenz oder Kryoanal­ge­sie (Käl­teth­er­a­pie) unter­brochen wer­den. Durch eine gezielte Verö­dung von sig­nal­geben­den Ner­ven­bah­nen entste­ht eine Ner­ven­block­ade. So wer­den die Schmerzsig­nale über einen län­geren Zeitraum ver­hin­dert. „Diese kleinen Ein­griffe sind heutzu­tage nicht nur schmerzfrei, son­dern auch leist­bar gewor­den“, so der Experte vom Zen­trum für Medi­zin und Gesund­heit (www.zmed.at) in Wien. 

Wahlarzt Univ.-Prof. Dr. Michael Zimpfer gilt in vie­len Bere­ichen der Schmerzther­a­pie und Vor­sorgemedi­zin als inter­na­tionaler Topmedi­zin­er. „Chro­nis­che Schmerzen lassen sich mit mod­ern­sten Behand­lungsmeth­o­d­en immer bess­er in den Griff bekom­men. Die Leben­squal­ität steigt enorm!“

So kom­men Sie zu uns

Das Zen­trum für Medi­zin und Gesund­heit befind­et sich in 1090 Wien, Pelikan­gasse 3. Es liegt im Wiener Spi­tal­szen­trum, nur wenige Gehminuten ent­fer­nt vom Wiener All­ge­meinen Kranken­haus, der Pri­vatk­linik Wien, der Kranke­nanstalt Gold­enes Kreuz, der Kranke­nanstalt Con­fra­ter­nität (Pri­vatk­linik Josef­s­tadt) und dem St. Anna Kinderspital. 

Dr. Michael Zimpfer, M.B.A.

In der Nähe befind­et sich
• die Hal­testelle der Straßen­bahn­lin­ien 43/44 „Skoda­gasse“
• U‑Bahnlinie U6
• Buslin­ie 13A
(direk­te Anbindung an den Haupt­bahn­hof Wien

Außer­dem befind­en sich zwei Taxi­s­tand­plätze in der Nähe.