Noch ste­hen die Mitar­beit­er in der Erleb­nis­are­na in St. Coro­na auf der grü­nen Wiese. Das wird sich aber rasch ändern. Für die Sicher­heit der Win­ter­sportler hat man bere­its vorge­sorgt / Foto: Erlebnisarena

Der Win­ter ste­ht vor der Türe und damit auch das The­ma Win­ter­sport. Wir haben bei der Erleb­nis­are­na in St. Coro­na und bei der Schis­chaukel Mönichkirchen-Mariensee nachge­fragt, wie man sich auf die kom­mende – außergewöhn­liche – Win­ter­sai­son vorbereitet.

Schon im Herb­st wurde deut­lich, dass die Aus­flugsziele der Buck­li­gen Welt und des Wech­sel­lands in Coro­na-Zeit­en bei Gästen aus dem Bal­lungsraum beson­ders beliebt sind. Dieser Trend wird sich wohl auch im Win­ter fort­set­zen. Bleiben Beherber­gungs­be­triebe coro­n­abe­d­ingt noch länger zu, ste­hen Tage­saus­flüge zum Ski­fahren an der Tage­sor­d­nung – etwa nach Mönichkirchen oder St. Coro­na. In bei­den Skige­bi­eten hat man die Zeit genutzt und bere­its fleißig an einem umfassenden Präven­tion­skonzept gear­beit­et. Ein klein­er Überblick:

Testen und leiten

In Mönichkirchen wer­den die Mitar­beit­er nicht nur räum­lich möglichst getren­nt, son­dern es find­en auch täglich Fieber­mes­sun­gen vor Dien­stantritt statt. Darüber hin­aus gibt es wöchentliche Covid-Tests. Auch für die Gäste soll sich das Ski­fahren so sich­er wie möglich gestal­ten. Im Anstell­bere­ich bei der Kasse wird ein Leit­sys­tem mit­tels Absper­r­git­ter errichtet, eben­so bei den Liften. In bei­den Bere­ichen herrscht MNS-Pflicht. An stark fre­quen­tieren Tagen sor­gen zusät­zlich Mitar­beit­er dafür, dass die Abstände einge­hal­ten wer­den. Tick­ets kön­nen auch online gekauft werden.

Out­door und Einbahnen

In St. Coro­na wur­den eben­falls in allen Bere­ichen Vor­sichts­maß­nah­men über­legt. So find­et die Anmel­dung zum Skikurs out­door, über ein Fen­ster, statt und die Skischul­grup­pen wer­den auseinan­derge­hal­ten. Beim Ver­leih wird ein Ein­bahn­sys­tem instal­liert und der Bere­ich durch zwei Con­tain­er ver­größert. Hinzu kommt eine Online-Reservierung. Darüber hin­aus wer­den die Besucherzahlen genau erfasst und ein erhöht­es Aufkom­men sofort online kom­mu­niziert. Das Restau­rant wird mit­tels Zelt ver­größert und bei sämtlichen Anstell­bere­ichen gilt auch hier MNS-Pflicht. Durch ein neues Tick­et-Zutrittssys­tem ist es auch hier möglich, die Liftkarte online zu kaufen, um Warteschlangen zu vermeiden.