Laris­sa Pendl beim Basteln mit Johan­na Schön. Foto: Mater Salvatoris

Bewohn­er und Mitar­beit­er im Wohn- und Pflege­heim Mater Sal­va­toris in Brunn an der Pit­ten haben einen kreativ­en Umgang mit der Krise gefun­den. So schlüpften Heim­leit­er Chris­t­ian Gmein­er, Facil­i­ty Man­ag­er Roland Weninger und Pflege­di­en­stleit­er Gün­ther Schranz etwa in die Rolle der Sternsinger. Jet­zt ste­ht der Fasching am Pro­gramm und das Team der Senioren­be­treu­ung bere­it­ete mit den Bewohn­ern Kostüme und Deko­ra­tion vor. Ein klas­sis­ches Faschings­fest wird es heuer zwar keines geben, den­noch haben die Bewohn­er ihren „Fasching­sumzug“ unter dem Mot­to „Alles Zirkus“ genossen. Die Mitar­beit­er boten ein humor­volles Pro­gramm coro­n­akon­form vor sehr kleinen Pub­likums­grup­pen, sodass alle Bewohn­er teil­nehmen konnten.

Sabine Schärf beim „Faschingsumzug“/ Foto: Mater Salvatoris