Die Schü­lerin­nen Mar­ti­na Haiden, Sarah Alram, Lisa Ungers­böck und Janine Dorner präsen­tieren die ressourcenscho­nen­den Pro­duk­te ihrer Junior­fir­ma. Foto: Schrammel/​LFS Warth

Im Rah­men des prax­isori­en­tierten Unter­richts an der LFS Warth haben die Schüler die Auf­gabe, ein eigenes Unternehmen zu grün­den und zu führen, um zu ler­nen, worauf es dabei später ankommt. Dabei lassen die Schüler immer wieder mit kreativ­en Ideen aufhorchen, etwa vier junge Damen, die mit ihrer Fir­ma „Recy­cling Queens“ aus Altem tolle neue Pro­duk­te herstellen.

Die Schü­lerin­nen des zweit­en Jahrganges „Betriebs- und Haushalts­man­age­ment“ zeigen Unternehmergeist und grün­de­ten eine eigene Junior­fir­ma mit dem klin­gen­den Namen „Recy­cling Queens“. Die Junior­fir­ma wird in den Gegen­stän­den Mar­ket­ing, Betrieb­swirtschaft und Deutsch geführt. Im prak­tis­chen Unter­richt wer­den die Pro­duk­te hergestellt. Wie bei einem richti­gen Unternehmen wird eine Bilanz erstellt. Unter­stützt wer­den die Mäd­chen von Fach­lehrerin Mar­i­anne Ehren­höfer und Fach­lehrer Thomas Schram­mel. Nor­maler­weise wer­den die Pro­duk­te der Junior­fir­men der LFS Warth bei Wei­h­nachtsmärk­ten und diversen Ver­anstal­tun­gen verkauft. Da das in den let­zten Monat­en nicht möglich war, haben die Schü­lerin­nen zusät­zlich zu ihrer Fir­ma auch gle­ich einen Onli­neshop erstellt. „Über die Home­page www.recyclingqueens.at kann man die selb­st erzeugten Pro­duk­te bestellen“, so die Geschäfts­führerin­nen Leonie Hen­gel und Anna Diewald. Auch über einen Face­book- und Insta­gram-Auftritt möcht­en sie einen größeren Kun­denkreis ansprechen. Und was genau wird verkauft? Unter dem Mot­to „Aus alt mach neu“ wer­den Hun­de­pro­duk­te, wie Hals­bän­der und Spielzeug, pro­duziert, haupt­säch­lich hergestellt aus gebraucht­en Mate­ri­alien wie Stof­fresten oder Handtüch­ern. Auch umwelt­fre­undliche Bienenwach­stüch­er für die Auf­be­wahrung von Brot, Obst oder Gemüse wer­den erzeugt; eben­so wie wiederver­wend­bare Kos­metik­pads, aber auch Hun­d­eleck­erlis, deren Zutat­en wie Eier und Karot­ten aus schuleigen­er Erzeu­gung stammen.