Grafik: Architekt Schwartz

Der Han­ners­berg im Süd­bur­gen­land ist als Hochzeits-Loka­tion schon lange bekan­nt. Neu ist, dass man hier kün­ftig auch über­nacht­en kann. Ins­ge­samt 35 Chalets bilden dazu ein kleines „Hochzeits­dorf“; ein Ange­bot das sich allerd­ings nicht nur an Hochzeits­gäste, son­dern an sämtliche Besuch­er im Süd­bur­gen­land richtet. Das Know How für die Voll­holz-Bun­ga­lows kommt dabei aus der Buck­li­gen Welt. Die Fir­ma Han­dler Bau aus Bad Schö­nau set­zt die Pläne des Architek­tur­büros Schwartz in die Tat um. „Wir set­zen bere­its seit Jahren ver­stärkt auf Holzbau. Region­al­ität und die Ver­wen­dung von nachwach­senden Rohstof­fen spie­len dabei eine wichtige Rolle“, so Michael Schranz, Geschäfts­führer von Han­dler Bau. Die Holz-Mod­ule wer­den in der Pro­duk­tion­sstätte in Neu­tal gefer­tigt. Am 19. Mai sollen die Chalets eröffnet werden.