Foto: Don­hauser

Im Gasthaus „Grün­er Baum“ in Kirch­berg wurde und wird stets Wert auf regionale und saisonale Küche gelegt.
Bis vor Kurzem gab es das „Kuli­nar­ische Erbe“, welch­es Mit­glieds­be­triebe verpflichtete, Fleisch und Fisch aus Öster-
reich, beziehungsweise Pro­duk­te mit dem AMA Güte­siegel bei Milch­pro­duk­ten, Gemüse und der­gle­ichen zu ver­wen­den und dies auch in der Speisekarte auszuweisen.

Nun gibt es eine neue Vere­ini­gung mit dem Namen AMA Genuss Region Gas­tronomie (ehe­mals Kuli­nar­isches Erbe), auch hier gibt es regelmäßige Kon­trollen. „Da diese Kri­te­rien immer schon unser­er Betrieb­sphiloso­phie entsprechen, sind wir natür­lich mit dabei und haben bere­its die Plakette erhal­ten, die in unserem Außen­bere­ich ein gut sicht­bares Plätzchen erhal­ten wird“, so Juniorchef Chris­t­ian Don­hauser. „Diese Plakette zeigt uns, dass wir mit unser­er Philoso­phie auf dem richti­gen Weg sind und wir merken das auch anhand der immer kri­tis­ch­er wer­den­den Gäste, die ein­fach wis­sen wollen wo ihr Essen herkommt.“