Von links: Josef Pür­er, Thomas Zodl, Optik­er Franz Straßgürtl, Vize­bgm. Karl Kager, BH Markus Sauer, Pfar­rer Thomas Marosch und Bgm. Josef Freil­er bei der offiziellen Eröff­nung des K‑Hauses / Foto: Rehberger

An die auf­fäl­lige Fas­sadengestal­tung haben sich die meis­ten Kirch­schlager schon gewöh­nt und auch die Mieter fühlen sich bere­its heimisch – doch die offizielle Eröff­nung des K‑Hauses in Kirch­schlag kon­nte erst Ende August stat­tfind­en. Mit musikalis­ch­er Begleitung wurde das neue Haus präsen­tiert und von Pfar­rer Thomas Marosch geseg­net. Das K im K‑Haus hat übri­gens mehrere Bedeu­tun­gen: von Kino (ein solch­es war am Stan­dort früher unterge­bracht) über Kom­mu­nika­tion bis Kirch­schlag reichen die Interpretationsmöglichkeiten.