Sich aus­tau­schen und eine gute Zeit ver­brin­gen, das ist das Ziel der Sto­ma-Selbst­hil­fe­grup­pe für die Bezir­ke Wie­ner Neustadt/​Neunkirchen Foto: Köck

Es ist eine gesel­li­ge Grup­pe, die sich jeden ers­ten Mitt­woch des Monats im Gast­haus Wei­din­ger in Wie­ner Neu­stadt trifft. War­um gera­de die­se Per­so­nen zusam­men­tref­fen, hat einen erns­ten Hin­ter­grund: Die Teil­neh­mer gehö­ren der regio­na­len Sto­ma-Selbst­hil­fe­grup­pe an. Sto­ma ist ein künst­lich geschaf­fe­ner Darm­aus­gang oder Harn­lei­ter, der oft­mals nach Krebs­er­kran­kun­gen benö­tigt wird. Für die rund 20 Teil­neh­mer der Grup­pe ist dies aller­dings kein Grund, nicht aktiv am Leben teil­zu­neh­men. Und dazu gehört auch, sich end­lich wie­der tref­fen zu kön­nen. Oft kom­men auch medi­zi­ni­sche Exper­ten, die auf Wunsch bera­ten. Im Vor­der­grund steht aller­dings das unter­halt­sa­me Bei­sam­men­sein, wie bei einem Aus­flug in die Hau­bis Genuss­welt die­sen Herbst. Teil­neh­men kann jeder, auch Krebs­pa­ti­en­ten ohne Stoma. 

Kon­takt: Elfrie­de Bei­stei­ner, 0664/73608050, sowie Gün­ter Köck, 0660/4118085