Foto: Markt­ge­mein­de Lanzenkirchen

Anläss­lich des 20. Jubi­lä­ums des Feu­er­wehr­mu­se­ums in Frohs­dorf wur­de beim Muse­ums­fest ordent­lich gefei­ert. Grün­der und Direk­tor Karl Zehet­ner ehr­te dabei lang­jäh­ri­ge Part­ner des Muse­ums. So erhiel­ten Bun­des­rat Mar­tin Prei­ne­der, Bgm. Bern­hard Karntha­ler, Orts­vor­ste­her Man­fred Grimm, Unter­neh­mer Hans Grill und Franz Zehet­ner je einen „Hei­li­gen Flo­ri­an“. Umge­kehrt wur­de auch Zehet­ner geehrt. Als beson­de­re Über­ra­schung erhielt er vom ehe­ma­li­gen FF-Bezirks­kom­man­dan­ten Adolf Bin­der aus Mat­ters­burg den „klei­nen Flo­ri­an in Gold“. Das Muse­um selbst besteht seit 2002 (der „Bote“ berich­te­te in der April-Aus­ga­be) und ist im Lili­en­hof von Mar­tin Prei­ne­der neben dem Schloss Frohs­dorf unter­ge­bracht. „Muse­ums­di­rek­tor Karl Zehet­ner selbst ist ein Lan­zen­kirch­ner Uni­kat und wir sind sehr dank­bar für sein Enga­ge­ment sowie sei­ne ehren­amt­li­chen Tätig­kei­ten in unse­rer Hei­mat­ge­mein­de“, so Bür­ger­meis­ter Bern­hard Karnthaler.