Die Raif­feisen­bank Region Wiener Alpen blickt auf ein erfol­gre­ich­es Geschäft­s­jahr 2021 zurück. Am 13. Juni 2022 fand die erste Gen­er­alver­samm­lung der Raif­feisen­bank Region Wiener Alpen im Gemein­de­saal in Lanzenkirchen statt. Bürg­er­meis­ter Bern­hard Karn­thaler betonte die Wichtigkeit der Raif­feisen­bank als Finanz­di­en­stleis­ter sowie die Funk­tion als Wirtschaftsmo­tor für die Region.

Erfol­gre­iche Bilanz

Im ver­gan­genen Jahr kon­nte das Region­alin­sti­tut im ersten Jahr nach dem Zusam­men­schluss das für das Betrieb­sergeb­nis auf 11,5 Mil­lio­nen Euro steigern. Nach Berück­sich­ti­gung sämtlich­er Risikovor­sor­gen und Bew­er­tun­gen zeigt das EGT (Ergeb­nis der gewöhn­lichen Geschäft­stätigkeit) einen Wert von 10,4 Mil­lio­nen Euro. Diese Resul­tate sind umso bemerkenswert­er, als das let­zte Jahr von einem sehr niedri­gen Zin­sniveau und schwieri­gen Rah­menbe­din­gun­gen durch die Pan­demie geprägt war. Die Kred­ite wuch­sen um 6,6 %, die Ein­la­gen um 4,52 %. Bei den Ein­la­gen war der Trend von Sparein­la­gen hin zu täglich fäl­li­gen Pro­duk­ten und Online-Sparen unge­brochen. Im Kred­it­geschäft  wuchs die Bank in sämtlichen Seg­menten gle­ich­mäßig. Zum 31. Dezem­ber 2021 betrug die Bilanz­summe 1.321 Mil­lio­nen Euro. „Die Ergeb­nisse unter­mauern nicht nur die Top-Posi­tion der Bank inner­halb des Raif­feisensek­tors, son­dern machen unser Insti­tut zu einem erfol­gre­ichen, sta­bilen Finanz­di­en­stleis­ter in unser­er Region“, so Obmann Dr. Hel­mut Tacho. 

Kun­den­nähe & Wirtschaftsmotor

Ein Quer­schnitt der Ver­anstal­tun­gen und der Unter­stützungsleis­tun­gen für ehre­namtliche Organ­i­sa­tio­nen sprechen für das Mot­to der Raif­feisen­bank „Wir bewe­gen die Region“. Beson­ders wichtig ist die Zusam­me­nar­beit mit den kom­mu­nalen Entschei­dungsträgern. Vor­rangiges Ziel: die finanzielle Nahver­sorgung und die Leben­squal­ität zu sichern. 

Diese gute Zusam­me­nar­beit mit den Bürgermeister:innen hob auch der Gen­eraldirek­tor der Raif­feisen­lan­des­bank NÖ-Wien AG und der Raif­feisen­hold­ing NÖ-Wien Mag. Michael Höllerer in seinem Vor­trag her­vor. Gemein­sam mit Dr. Tacho und dem Vor­sitzen­den des Auf­sicht­srates DI Josef Schuch wurde ein Erin­nerungs­fo­to mit den Bürgermeister:innen, die alle ehre­namtliche Region­al­räte der Bank sind, gemacht.