Kirch­schlags Bür­ger­meis­ter Josef Frei­ler und Her­ta Mar­ga­re­te Habs­burg-Loth­rin­gen bei der Ent­hül­lung der Flam­me des Frie­dens
Foto: Eri­ka Freiler

Der Ver­ein Fla­me of Peace/​Flamme des Frie­dens setzt sich dafür ein, sicht­ba­re Zei­chen im Sin­ne des Frie­dens zu set­zen. Ein sol­ches befin­det sich nun auch in Kirch­schlag in der Buck­li­gen Welt, neben dem Krie­ger­denk­mal. Ende Juni wur­de im Bei­sein von Grün­de­rin und Prä­si­den­tin Her­ta Mar­ga­re­te Habs­burg-Loth­rin­gen das Denk­mal fei­er­lich ent­hüllt. Die „Flam­me des Frie­dens“ ist eine Skulp­tur aus Stein und Glas und dient als Sym­bol für den welt­wei­ten Frie­den. Gleich­zei­tig soll sie an den Auf­trag eines jeden Ein­zel­nen erin­nern, sich für den Frie­den zu engagieren.

Beglei­tet wur­den die Fei­er­lich­kei­ten vom ÖKB Kirch­schlag, der MGV und die Stadt­ka­pel­le sorg­ten für den musi­ka­li­schen Rah­men und Pfar­rer Tho­mas Maros­ch seg­ne­te das Denkmal.