Erfolg­rei­che Titel­ver­tei­di­gung für den Tanz­sport­club. Dance­fire steigt in die Liga der gro­ßen Teams des Lan­des auf. / Foto: UTSC Dancefire

Har­tes Trai­ning, viel Schweiß und oft ein­mal auch Trä­nen haben sich bezahlt gemacht: Der UTSC Dance­fire Wie­ner Neu­stadt steht am Höhe­punkt sei­ner bis­he­ri­gen Ver­eins­ge­schich­te. Bei der Staats­meis­ter­schaft der For­ma­tio­nen in Pur­kers­dorf hol­te sich die Kampf­mann­schaft des Tanz­clubs das zwei­te Mal in Fol­ge den öster­rei­chi­schen Meis­ter­ti­tel in der 2. Bun­des­li­ga. Mit der Cho­reo­gra­fie „One World“ setz­te sich das Team gegen sie­ben Mann­schaf­ten durch und steigt nun in die 1. Bun­des­li­ga auf. Damit steht Dance­fire nun in der Rei­he der stärks­ten For­ma­tio­nen in Österreich.

Der Kat­zels­dor­fer Ver­eins­ob­mann Flo­ri­an Küh­t­eu­bl zeigt sich mehr als stolz auf sein Team. Jetzt gehe die Rei­se wei­ter, meint Küh­t­eu­bl. „Ziel ist, dass wir uns in der 1. Bun­des­li­ga eta­blie­ren. Wir haben noch nicht genug“.