Foto: Ege­rer

Ken­nen­ge­lernt haben sich der Kaba­ret­tist Her­bert Stein­böck aus Kirch­berg und der Künst­ler Chris­tof Sei­ser aus Mönich­kir­chen im ver­gan­ge­nen Winter.Beide waren von den Fähig­kei­ten des ande­ren so ange­tan, dass man beschloss, ein gemein­sa­mes Pro­jekt zu star­ten. So wer­den Holz­skulp­tu­ren auf der Kaba­rett­büh­ne noch ein zusätz­li­ches „Aha“- Erleb­nis bescheren.

Soge­nann­te „Topf­köp­fe“, Holz­skulp­tu­ren denen man mit leben­den Pflan­zen eine ori­gi­nel­le „Fri­sur“ ver­pas­sen und auch belie­big ver­än­dern kann, sind eine Serie, bei der Kunst­hand­wer­ker Chris­tof Sei­ser aus Mönich­kir­chen mit viel Geschick und Schnitz­fer­tig­keit einem Stück Holz aus­drucks­stark Leben ein­haucht. Vor allem die Mimik ist ver­blüf­fend echt – fast so, wie es Meis­ter Gep­pet­to bei sei­nem Pinoc­chio in der gleich­na­mi­gen Geschich­te geschafft hat.

Schau­spie­ler und Kaba­ret­tist Her­bert Stein­böck freut sich jeden­falls sehr über die künf­ti­ge Zusam­men­ar­beit mit dem Holz­küsnt­ler. „Das ist ein ganz ande­res Metier. Aus einem Stück Holz schafft Chris­tof etwas Leben­di­ges, mit viel Gefühl wird eine Geschich­te erzählt. Die Gemein­sam­keit von uns bei­den: Ich prä­sen­tie­re durch das Zusam­men­rei­men von Wor­ten etwas Leben­di­ges und prä­sen­tie­re es, Chris­tof haucht eben­falls etwas Star­rem Leben ein. Dadurch erge­ben sich Syn­er­gien“, ist Stein­böck über­zeugt.
Heu­er sind zwei Ver­an­stal­tun­gen mit dem Titel „Aus jedem Dorf a Hund“, qua­si ein „Best of“ sei­ner bis­he­ri­gen Kaba­rett­stü­cke, geplant.

„Topf­kopf“ auf der Bühne

Bei bei­den Ver­an­stal­tun­gen, in Bad Schö­nau im Sco­na­ri­um am 24. Sep­tem­ber um 19.30 Uhr und am 1. Okto­ber um 20 Uhr in St. Coro­na im Gemein­de­zen­trum, wird eine eigens für die­se Auf­füh­run­gen geschnitz­te Holz­fi­gur „Topf­kopf“ auf der Büh­ne ste­hen und eine beson­de­re Rol­le ein­neh­men. Mehr wird aber nicht ver­ra­ten. „Die Besu­cher sol­len selbst drauf­kom­men. So viel: Die Figur soll dem Publi­kum als Spie­gel die­nen“, freut sich Stein­böck schon auf die Aben­de. „Zum Schluss wird dann das Rät­sel auf­ge­löst.“
Bereits am 3. Sep­tem­ber fin­det auf der schrä­gen Wie­sen in Mönich­kir­chen ein Kin­der­spie­le­fest sowie ein Kunst­hand­werks­markt, jeweils ab 14 Uhr, statt.

Foto: Ege­rer