In das ehe­ma­li­ge Klos­ter Her­mi­nenhaus in See­ben­stein am Fuße der Burg und in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zum Schloss­park ist wie­der Leben ein­ge­kehrt. Das demons­trier­ten die Kin­der­gar­ten- und Volkschul­kin­der ganz deut­lich im Rah­men ihrer musi­ka­li­schen Dar­bie­tun­gen beim Fest­akt zur Eröff­nung des neu­en Bil­dungs­cam­pus Anfang Okto­ber. Koor­di­na­to­rin und Reli­gi­ons­leh­re­rin Eli­sa­beth Schla­ger führ­te durch das Pro­gramm und gab einen Ein­blick in die katho­li­sche Bil­dungs­ar­beit, die der pri­va­te Schul­trä­ger­ver­ein Stel­la Inter­na­tio­nal School ab sofort auch in See­ben­stein anbie­tet. Gestar­tet wur­de Stel­la See­ben­stein heu­er im Sep­tem­ber mit dem Kin­der­gar­ten und einer klas­sen­über­grei­fen­den Volks­schu­le. Spä­ter sol­len eine Mit­tel­schu­le und ein Ober­stu­fen­re­al­gym­na­si­um dazu­kom­men. Bür­ger­meis­te­rin Mari­on Wedl und Lan­des­rä­tin Chris­tia­ne Teschl-Hof­meis­ter gra­tu­lier­ten zu dem ambi­tio­nier­ten Bil­dungs­pro­jekt und sicher­ten Unter­stüt­zung sowohl sei­tens der Gemein­de als auch des Lan­des NÖ zu. 

Fotos (3): Rehberger