Der Plan für den zukün­fti­gen Naschgarten, der für alle zugänglich ist gliedert den Park in ver­schiedene Zonen, die unter­schiedlich bepflanzt wer­den / Plan: Gisela Haider 

„Nasch­park“ in Kirch­berg geplant

von | Apr 26, 2018 | Archiv, Kuli­narik & Genuss

In Öster­re­ich gibt es ja bekan­ntlich mehr als nur ein Kirchberg.Bei einem Besuch einiger Gemein­deräte aus Kirch­berg am Wech­sel in Kirch­berg am Wagram blieb beson­ders der Park samt ess­bar­er Früchte in Erinnerung.

Wieder daheim, präsen­tierte man die Idee dem Gemein­der­at. Dieser war begeis­tert, und so kon­nte die Pla­nung begin­nen. Auf der Suche nach einem geeigneten Platz wurde man im Park gegenüber der ehe­ma­li­gen Ordi­na­tion Schild­ham­mer fündig.

Ess­bare Früchte für die Allgemeinheit

„Dieser Park hat eine wun­der­schöne Aus­sicht zur Wolf­gangskirche, wird aber lei­der sehr wenig genutzt“, so Gemein­derätin Hei­di Fruh­mann. Hier befind­et sich auch das Insek­ten­ho­tel, das Schüler der neuen Mit­telschule im Werkun­ter­richt ange­fer­ti­gen. „Wir wollen alte heimis­che Obst­sorten anpflanzen, die mehr und mehr in Vergessen­heit ger­at­en“, so Fruh­mann. Um den Park ein­laden­der zu machen, ist außer­dem zusät­zlich eine Stau­den­ab­gren­zung  geplant, um die Grün­fläche von der Straße zu trennen. 

Die Blu­men­wiese, die schon let­ztes Jahr angelegt wurde, soll erweit­ert und alte Baum­sorten und Beeren­sträuch­er sollen geset­zt werden.

Soziales Leben im Ortszentrum

„Eine attrak­tive und lebendi­ge Gestal­tung des öffentlichen Raumes ist dem Gemein­der­at ein wichtiges Anliegen. Zum Ern­ten und Ver­w­erten des Obstes sind alle Kirch­berg­er und Besuch­er her­zlich ein­ge­laden. Das fördert das soziale Leben im Ort“, ist sich Fruh­mann sicher.

Hier wird der Naschgarten angelegt / Foto: Egerer