Volkss­chule Trat­ten­bach: der Wald- und Wan­dertag in der Natur / Foto: Volkss­chule Trattenbach

In der Schule ist was los

von | Mai 24, 2018 | Archiv, Kul­tur und Genuss

Gle­ich zwei außergewöhn­liche Schul­t­age erlebten die Kinder der Volkss­chule Trat­ten­bach in den ver­gan­genen Wochen. Drei demokratisch gewählte Schüler durften als „Botschafter“ der Schule die Volkss­chulen Schwarzau am Ste­in­feld und Pit­ten besuchen. Gemein­sam mit Daniela Ofn­er und Bet­ti­na Rennhofer hiel­ten die Schü­lerin­nen Lena Ofn­er, Julia Rennhofer und Johan­na Eder Auss­chau nach Beson­der­heit­en, neuen Ideen und Anre­gun­gen für den Schu­lall­t­ag. Mit ein­er Dig­italk­a­m­era und einem Besucher­pro­tokoll wur­den sie auf die Reise geschickt. Die Schule in Trat­ten­bach wurde von Schülern der Volkss­chule Licht­enegg besucht.

Wald­tag und Wandertag

Hel­lauf begeis­tert waren die Schüler, als sie unter fachkundi­ger Anleitung von Roman Koder­hold an ihrem Wan­dertag Bäum­chen pflanzen durften.

Außer­dem gab es Sta­tio­nen mit Baum­rinden, frischen Ästen und Karteikarten jedes heimis­chen Baumes. Für die Bes­tim­mung der Waldtiere gab es Fährten­bilder. Beim Fis­chte­ich gab es die wohlver­di­ente Stärkung.

Foto: Volkss­chule Trattenbach