Ilva Turn­er aus Aspang / Foto: Foto­stu­dio Weiss

Tanz-Träume: Alles ist Musik und Bewegung

von | Jun 20, 2018 | Archiv

Schon im zarten Alter von drei Jahren begann Ilva Turn­er aus Aspang, bei Julia Pan­dur Tanzun­ter­richt zu nehmen. Heute besucht sie die fün­fte Klasse in Sach­sen­brunn und tanzt noch immer für ihr Leben gern.

Was die Schü­lerin am Tanzen so liebt? „Der Kopf wird frei, man ver­gisst alles andere und versinkt in der Musik und der Bewe­gung“, schwärmt Ilva Turn­er. Sie tanzt klas­sis­ches Bal­lett, Jaz­zdance, sie steppt und hat auch die zeit­genös­sis­chen Tänze erlernt. Sie kann mit­tler­weile sog­ar eigene Chore­ografien gestal­ten. Das bewies sie heuer im Fasching bei den Gardemäd­chen. „Julia macht näm­lich ein Aus­landsse­mes­ter, so habe ich für dieses Jahr die Vertre­tung übernommen.“

Mit ihrem tänz­erischen Kön­nen hat sie schon so manche Jury beein­druckt. Beispiel­sweise beim „Dance Cap­tain“ in Mis­tel­bach. Hier schrammte sie mit ihrer Gruppe ganz knapp am ersten Platz vor­bei. Oder beim „Aus­tri­an Open“-Wettbewerb, wo sie mit ihrer „Cats“-Nummer ins Finale kam.

Tanz auf dem Pferd

Ihre Liebe zum Tanz hält sie aber nicht davon ab, noch einem anderen Hob­by, dem Reit­en, zu frö­nen. „Reit­en ist ja fast wie das Tanzen auf dem Pferd“, so Turn­er. Was sie beru­flich ein­mal machen will, ste­ht noch in den Ster­nen. „Haupt­beru­flich beim Tanz Fuß zu fassen ist schwierig, daher strebe ich eher ein Lehramt an“, so die Schü­lerin, die in Sach­sen­brunn den human­is­tis­chen Zweig besucht. Das Tanzen soll aber immer einen ganz großen Platz in ihrem Leben ein­nehmen. Und wer weiß, vielle­icht wird ihr Tal­ent ja noch entdeckt.