Ilva Turner aus Aspang / Foto: Fotostudio Weiss

Tanz-Träume: Alles ist Musik und Bewegung

von | Jun 20, 2018 | Gemeinden

Schon im zarten Alter von drei Jahren begann Ilva Turner aus Aspang, bei Julia Pandur Tanzunterricht zu nehmen. Heute besucht sie die fünfte Klasse in Sachsenbrunn und tanzt noch immer für ihr Leben gern.

Was die Schülerin am Tanzen so liebt? „Der Kopf wird frei, man vergisst alles andere und versinkt in der Musik und der Bewegung“, schwärmt Ilva Turner. Sie tanzt klassisches Ballett, Jazzdance, sie steppt und hat auch die zeitgenössischen Tänze erlernt. Sie kann mittlerweile sogar eigene Choreografien gestalten. Das bewies sie heuer im Fasching bei den Gardemädchen. „Julia macht nämlich ein Auslandssemester, so habe ich für dieses Jahr die Vertretung übernommen.“

Mit ihrem tänzerischen Können hat sie schon so manche Jury beeindruckt. Beispielsweise beim „Dance Captain“ in Mistelbach. Hier schrammte sie mit ihrer Gruppe ganz knapp am ersten Platz vorbei. Oder beim „Austrian Open“-Wettbewerb, wo sie mit ihrer „Cats“-Nummer ins Finale kam.

Tanz auf dem Pferd

Ihre Liebe zum Tanz hält sie aber nicht davon ab, noch einem anderen Hobby, dem Reiten, zu frönen. „Reiten ist ja fast wie das Tanzen auf dem Pferd“, so Turner. Was sie beruflich einmal machen will, steht noch in den Sternen. „Hauptberuflich beim Tanz Fuß zu fassen ist schwierig, daher strebe ich eher ein Lehramt an“, so die Schülerin, die in Sachsenbrunn den humanistischen Zweig besucht. Das Tanzen soll aber immer einen ganz großen Platz in ihrem Leben einnehmen. Und wer weiß, vielleicht wird ihr Talent ja noch entdeckt.