Fotos: www.audivision.at

Warum wur­den Wehrkirchen gebaut? Warum sind ger­ade in der Buck­li­gen Welt und im Wech­sel­land gle­ich 18 Wehrkirchen erhal­ten geblieben? Viele Fra­gen und die Antworten darauf find­et man beim Tor der Wehrkirchen­straße, in der neuen Wehrkirchen­doku­men­ta­tion in Edlitz am Kirchen­platz, dem Aus­gangspunkt unseres aktuellen Ausflugstipps.

In der Buck­li­gen Welt find­et sich eine große Zahl von gut erhal­te­nen und für den Ostalpen­raum typ­is­chen Wehrkirchenan­la­gen auf eng­stem Raum. Denn mit dem Fall von Kon­stan­tinopel und dem Vor­rück­en der Osma­n­en stieg die Gefahr, über­fall­en, beraubt und ver­schleppt zu wer­den. Da es noch keine Feuer­waf­fen gab, ver­suchte sich die Bevölkerung mit Hil­fe von wuchti­gen, möglichst nicht brennbaren Gebäu­den zu schützen.

Die über 100 Kilo­me­ter lange Wehrkirchen­straße führt von Katzels­dorf bis nach Kirch­berg am Wech­sel, über­wiegend auf verkehrs­beruhigten Straßen. Für sportlich Ambi­tion­ierte führen gut aus­geschilderte Rad­wege durch die abwech­slungsre­ichen Hügel­land­schaften der Buck­li­gen Welt. Daher kann man die vie­len Sta­tio­nen der Wehrkirchen­straße nicht nur kultur­interessierten Men­schen empfehlen. Auch Naturlieb­haber und Sportler kom­men auf ihre Kosten.

Rad­wege

Auf die sportlichen Besuch­er der Wehrkirchen­straße warten eine Panora­maroute, örtliche Erleb­nis­routen oder die Wehrkirchen­route sowie der Feistritz­tal­rad­weg, der bis zur Wolf­gangskirche in Kirch­berg führt. Rad­karten sowie die Fold­er der Wehrkirchen­straße sind in den Gemein­deämtern kosten­los erhältlich.

High­lights

Edlitz beherbergt eine der schön­sten Wehrkirchen. Sie wurde näm­lich bere­its bei der Errich­tung, an der Wende des 15. zum 16. Jahrhun­dert, mit allen wehrhaften Merk­malen ausgestattet.

In Licht­enegg ste­ht eine der weni­gen fast voll­ständig erhal­te­nen Wehrkirchen, und die Anlage in Wies­math besaß als einzige zusät­zlich einen Viehhof zum Bergen der Viehbestände. In Pit­ten wartet eine Höh­le hin­ter der Kirche. Sie ist eines der ältesten Zeug­nisse christlich­er Kul­tur.
Von der Wolf­gangskirche in Kirch­berg wiederum hat man einen her­rlichen Aus­blick auf eine wun­der­schöne Land­schaft. Wer sich selb­st ein Bild machen möchte, wird auf dieser Reise durch die Geschichte in der Buck­li­gen Welt und dem Wech­sel­land nicht ent­täuscht werden.

Rundwege_Wehrkirchen_BuckligeWelt